Wildkräuter- Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Wildkräutersalz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In der Rohkostküche wird nicht so viel Salz verwendet wie bei gekochten Speisen.
Rohes, biologisches Gemüse schmeckt einfach viel würziger wie gekochtes Gemüse, da noch alle wertvollen Inhaltsstoffe und die natürlichen Salze enthalten sind. Es ist meinst nur eine kleine Prise Salz, die noch hinzu gefügt werden muss. Und wenn diese Prise dann noch ein selbstgemachtes Wildkräutersalz ist, schmeckt das Essen gleich doppelt so gut.
Der Gundermann eignet sich hervorragend für ein Wildkräutersalz, da er sehr kräftig und würzig schmeckt. Ebenso die Knoblauchsrauke. Du kannst in Dein Salz alles an Wildkräutern hinzu geben, was Du kennst. Je mehr Wildkräuter, desto nährstoffreicher wird die Würze.
Für mich ist dieses Salz aus meiner Küche gar nicht mehr weg zu denken und ich runde derzeit damit meine ganzen Speisen ab. Auch meine Jungs lieben es ein Brot mit einfach nur Kokosfett und diesem Salz zu essen.

Für dieses Rezept benötigst Du einen Mixer und evtl. einen Dörrer (oder viel Sonne!!!)

Für ein Glas Wildkräutersalz benötigtst Du:

Kennst Du noch andere Wildkräuter? Gebe sie ruhig hinzu. Z.B. Labkraut, Löwenzahn, Pimpinelle oder der Wiesenkerbel schmecken auch hervorragend darin. Aber dafür musst Du sie sicher bestimmen können.

Lasse die Wildkräuter in der Sonne vollständig trocknen, indem Du sie zusammen bündelst, die Stile mit einem Band umwickelst und diese dann kopfüber draußen an einem sonnigen Platz, der vor Regen geschützt ist, aufhängst. Alternativ dazu kannst Du sie natürlich auch im Dörrer trocknen. Gut durchgetrocknet sind sie dann wenn Du sie anfasst und sie zerbröseln Dir zwischen den Fingern.
Nun die getrockneten Kräuter einfach im Mixer auf höchster Geschwindigkeit mixen, bis ein feines Pulver entstanden ist. Dafür muss der Mixer natürlich vorher vollständig trocken sein.
Nun einfach den Wildkräutermix mit dem Salz gut durchmischen und in ein Glas füllen.

DSCF9763

Dieses Salz solltest Du nicht erhitzen. Also wenn Du es für gekochte Speisen verwenden solltest, dann bitte zum Schluß damit würzen, sonst verliert dieses Salz durch den Kochprozess seine wertvollen Inhaltsstoffe.

Es ist aber auch ein schönes, selbstgemachtes Geschenk für einen lieben Menschen.
Wenn Du dann noch statt Meersalz Himalayasalz nimmst welches eine rosa Färbung hat und es dann abwechselnd mit diesem Salz und dem Wildkräuterpulver schichtest ist das Ganze ein echter Hingucker!
Ich habe inzwischen eine echte „Fangemeinde“, die sich im Frühling/ Sommer darauf freuen das sie dieses Salz von mir bekommen. WEnn es geschichtet ist muss es dann nur vor dem ersten Gebrauch mit einem Teelöffel verrührt werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Also: mach Dir selbst und Deinen Liebsten ein schönes Geschenk, nutze die Kraft der Wildkräuter und mache Dir dieses kostbare Salz.
Hast Du Fragen? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.