aus dem Dörrer, Brot
Schreibe einen Kommentar

Vital- Schwarzbrot (Tobinambur- Quinoabrot)

Viele Rohkostbrote haben für mich so einen eigenartigen Nachgeschmack, so das ich schon viele gemacht habe. die ich dann einfach nicht essen konnte. Deshalb bin ich sehr froh das auf meinem letzten „Rohkostbrotexperiment“ dieses leckere Brot heraus kam. Farbe und Konsistenz erinnern ein wenig an Schwarzbrot, welches ich immer sehr gerne gegessen habe. Die Farbe kommt aber von den Tobinamburknollen, welche an der Luft sehr schnell oxidieren und daher dunkel werden. Dies ließe sich mit Zitronensaft vermeiden, würde aber im Brot nicht so gut schmecken.

Hier nun das Brot:

  • 250g Topinambur
  • 200g Möhren
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200g gekeimte Sonnenblumenkerne
  • 2-3 Hand voll frischer Brokolisprossen
  • 50g Quinoamehl (optimal aus gekeimten, getrocknetem und frisch gemahlenem Quinoa)
  • ca. 2-3 TL Meersalz (nach Geschmack)

DSCF7045Zubereitung:

Je 100g Tobinambur und Möhren raspeln und zur Seite stellen. Die restlichen Zutaten (außer Brokolisprossen) zu einem homogenen Teig mixen, Gemüse am besten vor dem Mixen grob würfeln.

Zum Schluß das zur Seite gestellte geraspelte Gemüse und die frischen Brokolisprossen unter den Teig heben.

Den Teig ca. 0,5cm dick auf eine Dörrfolie streichen und ca. 6-7 Std. bei 40°C dörren. Dann die Folie abnehmen und weitere 6-7 Stunden dörren. Das Brot sollte eine etwas weichere Konsistenz haben (wie Schwarzbrot). Schmeckt sehr gut mit dem Rote- Beete Aufstrich.

Über einen Besuch auf meiner Facebook Seite würde ich mich sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.