Über mich

IMG_20201216_125234~2

 

Hallo,
Mein Name ist Diana.
Ich bin leidenschaftliche Läuferin, Naturfanatikerin, Ergotherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Wildkräuterfrau.

Ich lebe zusammen mit meinen beiden Jungs Noah und Liam am Rande von Lübeck, direkt am Naturschutzgebiet, 5 km von der Ostsee. entfernt.
Meine allergrößte Leidenschaft ist das Laufen, insbesondere in freier Natur. Kein Wetter ist mir zu schlecht um nicht doch die Laufschuhe zu schnüren und raus zu gehen. Beim Laufen fühle ich mich lebendig, fühle mich mit der Natur verbunden.
Ich genieße das gute Körpergefühl was sich nach einem forderndem Lauf einstellt.
Und wie weit und wie schnell Du läufst ist nicht nur eine Sache des Trainings. Laufen beginnt im Kopf und kann von nahezu Jedem durchgeführt werden.

Ich beschäftige mich seit über 30 Jahren mit dem Thema Ernährung und dessen Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Psyche.
Ausgelöst wurde das Ganze damals durch meinen Hausarzt. Ich ging als 12 jähriges, stark pupertierendes Mädchen damals zu ihm in die Praxis, weil ich starke Reaktionen der Haut hatte. Ich erhoffte mir ein Mittel dagegen, irgendein Medikament. Statt dessen erklärte er mir was ich nicht mehr essen sollte und was ich statt dessen essen konnte. Ich war am Boden zerstört, denn all das was ich besonders liebte sollte ich nun nicht mehr essen dürfen: Süßigkeiten, Frittiertes, Brötchen, ect….
Nun ja, heute weiß ich das er damals einen entscheidenden Impuls gegeben hat mich genauer mit diesem Thema zu beschäftigen. Dafür bin ich ihm sehr dankbar.
So begann ich Bücher von Dr. Brucker zu lesen, versuchte anders zu essen, machte zwischendurch immer wieder „jahrelang“ Pause, wo ich mich „ganz normal“ ernährte (ich war ja noch so jung), wurde aber immer wieder auf das Thema gestoßen, weil ich außer mit der Haut noch andere Symptome wie Verdauungsschwierigkeiten, Durchblutungsstörungen, Depressionen und Konzentrationsschwierigkeiten hatte.
Und so machte ich meine Reise: las unendlich viele Bücher über Ernährung, ging zu Vorträgen, machte selbst Weiterbildungen in Rohkostzubereitungen und machte eine einjährige Ausbildung in Pflanzenheilkunde, die mein Wissen zunehmend vertieften.
Ich selbst wuchs mit diesem Wissen, passte meine Ernährung stets an, machte Experimente mit reiner Rohkost, vegan, glutenfrei, kohlenhydratfrei und zuckerfrei um letztendlich da zu stehen wo ich heute stehe: Ernährung ist individuell und intuitiv.
Es gibt ein Wissen über den Vitalstoffgehalt von einzelnen Lebensmitteln und das Wissen darüber was der Körper braucht. Und ich halte es für jeden Menschen sinnvoll sich dieses Wissen anzueignen, damit Du in die Eigenverantwortung gehen kannst und Deine Gesundheit in die eigenen Hände nehmen kannst.
Ob Du dich nun mit reiner Rohkost, Paleo, Low Carb, Low fat oder ketogen ernährst ist dabei gar nicht so wichtig.
Gesundheit ist so viel mehr als nur Ernährung.
Diese bildet nämlich nur einen einzigen Baustein.
Ein gesundes Leben zu führen ist eine lange Reise, da es von allen Seiten Empfehlungen gibt wie man sich ernähren sollte, was man tun oder lassen sollte.
Dies verwirrt jedoch viele zunehmens. Der einzige Weg geht daher meiner Meinung nach nur über die eigene Intuition, über ein gutes Bauchgefühl, welches wir durch achtsames Essen erreichen können.
Und einen sehr wichtigen Punkt, den ich in vielen Büchern über Gesundheit stark vermisse ist folgender: unsere Ernährung ist nur ein wichtiger Faktor.
Das was wir zusätzlich brauchen ist Bewegung. Und damit meine ich nicht das wir das Auto stehen lassen und mit den Rad zum Einkaufen fahren. Was ich meine ist Bewegung die uns fordert, die uns regelmäßig an unsere Leistungsgrenze bringt, die uns aus unserer Konfortzone heraus bringt und somit eine weitere gute Prävention für sämtliche Zivilisationserkrankungen ist.
Jedoch der allerwichtigste Faktor kommt erst noch: unser „Mindset“, unsere Einstellung, Sichtweise über uns selbst.
Können wir uns selbst annehmen, können wir uns selbst lieben, können wir uns selbst positiv zusprechen oder kritisieren wir uns ständig?
Man hat z.B. heraus gefunden das 90% aller Gedanken, die wir täglich denken negativ sind, d.h. nur 10% davon sind schlußfolgernd positiv!!!
Ein Anfang wäre doch daher mal 12% positive Gedanken zuzulassen.
Unsere Glaubenssätze sind das was uns prägt. Wir haben dadurch in bestimmten Bereichen Blockaden, wessen wir uns häufig gar nicht bewusst sind.
Unsere Glaubenssätze steuern jeden Schritt in unserem Leben: wie wir an eine Sache heran gehen, wie wir unsere Ziele verfolgen, welche Beziehungen wir haben, wie wir essen, den Job, ect….das heißt die Reise dahin zur Auflösung uns belastender Glaubenssätze ist doch genauso wichtig wie nur die Ernährung, oder?
Negative Gedanken und ein negatives Umfeld führen im Körper zu derselben Übersäuerung, die Du Dir durch schlechte Ernährung zufügen kannst.
Und für mich ein letzter wichtiger, weiterer Punkt ist: wie lebe ich?
Wie ist mein Umfeld?
Lebe ich in einer erfüllenden Beziehung?
Habe ich eine gesunde Familie oder lebe in einer wertschätzenden Gemeinschaft?
Habe ich guten, liebevollen Kontakt zur Ursprungsfamilie?
Habe ich gute Freunde?
Oder lebe ich alleine, fühle mich einsam, lebe in einer toxischen Beziehung, an einem Ort, an dem ich mich nicht wohl fühle?
Was nutzt es also sich z.B. an alle „Ernährungsregeln“ zu halten, aber täglich alleine und verbittert ohne Selbstliebe seine Mahlzeit zu sich zu nehmen? Glaubst Du das sei gesund?

Kurzum: Du wirst in diesem Blog viele roh- vegane Rezepte finden und Rezepte mit Wildkräutern.
Aber ich möchte auch die anderen Punkte nicht zu kurz kommen lassen. Dafür finde ich sie zu wichtig. Ich möchte Dir von meinen Erfahrungen als Läuferin berichten, über meinen Weg mich fit zu halten, über die Selbstliebe und andere wichtige Themen, die mich immer wieder beschäftigen und die ich wichtig finde zu teilen.

Dieser Blog soll desweiteren eine Ermutigung dazu sein auch mal undogmatisch zu sein, das Leben spielerisch zu sehen und Deine kindliche Leichtigkeit wieder zu gewinnen.

Mir ist es eine Herzensangelegenheit Dich und Deine Familie zu begleiten, Dir mit Tipps und Unterstützung zur Seite zu stehen, Dich zu inspirieren und zu ermutigen, so das auch Du in Deine Kraft zurück findest und mehr Lebensfreude erfährst.
Alles Liebe für Dich!

 

 

22 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.