Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zucchini

p1000504

Erntedank- Bowl

Seitdem ich Rohköstler bin habe ich einen anderen Bezug zu den Lebensmitteln bekommen. Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse kaufe ich ausschließlich in biologischer Qualität, auch versuche ich sehr häufig regionale Lebensmittel zu bekommen. Seitdem sind mir die Jahresrhytmen viel bewusster. Ich weiß genau wann welches Obst und Gemüse geerntet wird und freue mich immer schon auf den jeweiligen kommenden Monat. Auch mein eigener kleiner Kräutergarten trägt seinen Beitrag dazu bei das ich das Essen bewusster zu mir nehme. Es macht einen Unterschied ob man etwas gesät, gepflegt und dann geerntet hat oder ob man es einfach nur gekauft hat. Ebenso die Wildkräuter, die ich liebe und regelmäßig sammel haben mir gezeigt wie wunderbar die Natur ist und das alles für uns wächst. Man muß es nur ernten! Und dafür bin ich dankbar! Ich spüre eine unendliche Dankbarkeit über dieses wunderbare Geschenk der Natur, denn ich weiß das nicht jeder dieses Glück hat. Es gibt Länder auf diesem Planeten, die von starker Dürre betroffen sind oder deren Landflächen dazu genutzt werden Getreide und Soja für …

DSCF8309

Zucchini- Wurzelbrot

Bei uns im Norden sagt man zu Möhren Wurzeln. Das muß man auch erst mal wissen! Als ich vor vielen Jahren aus dem Hessenland nach Hamburg gezogen bin, wunderte es mich ein wenig das so viele Menschen immerzu von Wurzeln sprachen. Ich wunderte mich das in Hamburg so viele Wurzeln gegessen werden und fragte mich gleichzeitig was für Wurzeln die Hamburger denn wohl so essen mögen. Nun ja… Jetzt weiß ich es!!! Für mich sind es aber irgendwie Möhren geblieben. Aber da ich jetzt schon so viele Jahre hier lebe und mich auch sehr wohl hier fühle habe ich dem folgendem Brot einfach einen nordischen Namen gegeben. Ein leckeres Brot aus wenigen, regionalen Zutaten. Es schmeckt so neutral das Du herzhafte sowohl süße Aufstriche darauf essen kannst. Lange Rede, kurzer Sinn: Hier isses!!! Für dieses Rezept benötigtst Du ein Keinglas/turm oder sonstiges zum Ankeimen von Saaten, einen Mixer und einen Dörrer (oder ganz viel warme Sonne)  Für 2 Dörrbleche Brot brauchst Du: eine große Zucchini 6 Wurzeln/Möhren 8 EL gekeimte Sonnenblumenkerne 3 EL geschroteten Leinsamen …

DSCF7974

Zucchini Wildkräuterbrot

Dieses Brot ist sehr unkompliziert, lecker und vor allem sehr schnell zubereitet. Ich mag reine Gemüsebrote, da Rohkostbrote mit Getreideanteil für mich immer einen etwas bitteren Nachgeschmack haben, den ich nicht mag. Auch mag ich es, wenn nicht so viele Gemüsesorten miteinander kombiniert werden, da das Essen dann besser verträglich ist. Deswegen mag ich dieses Brot. Du brauchst: 2 mittelgroße Zucchinis 15 EL geschroteten Leinsamen 2 Knoblauchzehen 2 Becher Sonnenblumenkerne Meersalz nach Geschmack 1 TL Senfsaat 2 EL Sojasauce ein kleines Stück Kurkumawurzel (ca. 1cm) je etwas frischen Rosmarin, Majoran und Schnittlauch insgesamt eine große Hand voll Giersch, Gänseblümchenblätter und Rotkleeblätter Du kannst die Wildkräuter auch gegen andere austauschen. Nehme einfach Deine Lieblingskräuter. Ich habe mich für diese entschieden, weil unsere Wiese voll davon ist. Stelle einen Becher Sonnenblumenkerne zur Seite. Mixe die anderen Zutaten so lange in einem Mixer oder in einer Küchenmaschine, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Zum Schluß hebe die zur Seite gestellten Sonnenblumenkerne unter. Streiche die Masse auf eine Dörrfolie und schneide sie schon vorsichtig in die gewünschte Brotform. Lasse …

Zucchininudeln mit Bärlauchpesto

Endlich ist er auch bei uns im Norden soweit: der Bärlauch! Ich habe in der Nähe des Waldkindergartens meines Sohnes ein sehr großes Feld entdeckt und jedes Mal wenn ich meinen Sohn vom Kindergarten abhole riecht es so herrlich nach Bärlauch! Hier ein einfaches Rezept für Bärlauchpesto, welches herrlich zu Zucchininudeln, Vollkornnudeln, Ofenkartoffeln oder als Dip schmeckt. Zutaten für 2 Portionen: 2 Zucchinis 4 sehr reife Tomaten 2 Hand voll Kalamata Oliven ca. 20-25 Blatt Bärlauch eine Hand voll Cashewkerne (oder Walnusskerne) natives Rapsöl oder Sonnenblumenöl Meersalz nach Geschmack Bärlauch vorsichtig waschen und trockentupfen. Zusammen mit den Cashewkernen in einen Mixer geben und ca. 50ml Öl hinzugeben.Alles mixen. Ich finde Pesto immer gut, wenn es nicht ganz so breiig ist, d.h. noch etwas gröbere Stücke mit drin sind. Anschließend nach Geschmack mit Meersalz würzen.. Die beiden Zucchinis mit einem Spiralschneider zu Spaghettinudeln drehen. Tomaten würfeln, Oliven entkernen und in feine Scheiben schneiden. Abschließend Pesto, Tomaten und Oliven über die Zucchininudeln geben, evtl. noch etwas Öl hinzu, fertig! Wenn Du das Bärlauchpesto in einem Glas aufbewahren …