Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wildkräuter

DSCF7745

Brennesselpesto

Hätte die Brennessel keine Brennhaare, so wäre sie schon längst ausgerottet worden, so vielseitig sind ihre Tugenden, schreibt Kräuterpfarrer Künzle. Zum Glück ist sie nicht ausgerottet, denn sonst könnten wir heute nicht mehr profitiern von dieser absoluten Powerpflanze. Sie strotzt so voller Vitalstoffe das Du Dich bei regelmäßigem Genuss sehr kraftvoll fühlen wirst. Nicht umsonst wird sie auch die „Burn-Out“ Pflanze genannt, weil sie uns in unsere alte Kraft zurückbringt, uns wehrhaft macht, den dynamischen Aufbruch von erstarrten Strukturen in Seele und Körper ermöglicht. Die beste Erntezeit für die Brennesselblätter ist bis Juni. Doch gerade jetzt beginnen die Brennesselsamen zu reifen. Diese enthalten neben den Vitalstoffen auch viel Eiweis und sind somit für die Sportler unter euch sehr interessant. Zum einen kannst Du sie direkt in der Natur ernten wenn Du Deinen Energieriegel vergessen hast, zum anderen kannst Du sie auch gut sammeln und Dir somit einen Wintervorrat anlegen. Dafür ist es am Besten die weiblichen Samen zu ernten. Diese erkennst Du daran das sie leicht bräunlich sind uns hängen. Auch sind sie ertragsreicher wie …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mittsommer/ Wildkräutertorte- Ein Dankeschön an die Natur und an den Sommer

Mittsommer war traditionell immer die Zeit in der die Wildkräuter geerntet wurden. Einfach deshalb weil sie dann in ihrer stärksten Sonnenkraft stehen. Deswegen wurden die Kräuterfrauen auch früher häufig Johannisweiblein genannt, weil sie speziell um die Zeit der Sonnenwende und dem Johannistag (24. Juni) auf die Wiesen und in die Wälder zogen und ihre Kräuter für den Wintervorrat sammelten. Diese wurden schonend getrocknet, so das man dann auch im Winter noch von der Kraft der Mittsommer- Kräuter profitieren konnte. Dieses Wissen können wir uns auch heute noch zu Nutze machen, indem wir selbst auch in dieser Zeit unsere Kräuter ernten . Hierfür eignet sich der Morgen am besten. Symbolisch für diese prachtvolle Jahreszeit, die ich jedes Jahr aufs Neue in vollen Zügen geniese habe ich diese Wildkräutertorte gemacht. Wildkräuter eignen sich auch hervorragend für Süßspeisen. Das wichtigste daran ist das man möglichst milde Kräuter sammelt und keine intensiven Gewürzkräuter. Das würde dem Kuchen eine eventuell nicht erwünschte, herbe Note geben. Ich habe daher für meine Torte Vogelmiere und das Wiesenlabkraut genommen. Außerdem habe ich noch …

DSCF7532

Löwenzahn- unser heimisches Superfood

Es gibt wenige Pflanzen die so bekannt sind wie der Löwenzahn. Jeder von uns kennt ihn. Und in vielen von uns schlummern bei dem Gedanken an ihn schöne Erinnerungen aus Kindheitstagen. Der besondere Moment, an denen die knallig gelbe Blüte in einen weißen, weichen Knäuel übergegangen ist: die Pusteblume! Unendlich lang konnten wir auf Wiesen stehen und eine Pusteblume nach der anderen pflücken und deren Samen wegpusten, so das sie mit dem Wind davon getragen wurden. Für viele war Löwenzahn auch bekannt als das Hasenfutter schlechthin. Die Hasen haben sich völlig drauf gestürzt und es war ein super niedlicher Anblick wenn der lange Löwenzahnstängel  zunehmend in deren Mäulchen verschwand. Ich habe als Kind freiwillig tütenweise Löwenzahn für die Hasen gepflückt, nur weil ich mich nicht satt daran sehen konnte wie genüsslich sie ihn auffraßen. Aber mir wäre doch niemals der Gedanke gekommen das das was die Hasen essen auch gut für mich sein könnte. Erst Jahre später, als Erwachsene erfuhr ich das man einzelne Blätter davon im Salat essen könne. Das sie einen ähnlichen Geschmack …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Grüner Power- Smoothie

Ich habe jetzt länger nichts mehr geschrieben. Das lag daran das ich eines morgens vor ca. 4 Wochen aufwachte und als erstes etwas in meinem Blog schreiben wollte. Doch er war weg! Einfach weg! Ich weiß nicht ob Du es nachvollziehen kannst was dies bedeudet. Stell Dir vor Du hast 1,5 Jahre Arbeit in einen Blog gesteckt und auf einmal ist alles im Nirvana des Internets verschwunden! Als ich mich dann mit meinem Anbieter in Verbindung setzte teilte dieser mir mit das auf meinem Blog Malware gefunden worden sei und gab mir eine Instruktion wie ich diese entfernen kann und den Blog wieder aktivieren konnte. Zum Glück waren keine Inhalte verschwunden! Da ich aber jetzt nicht wirklich ein PC-Freak bin bedeutete diese Instruktion für mich nur eine Anhäufung von Fremdwörtern. Ich versuchte diese WordPress Sprache zu übersetzten und die Instruktionen durch zu führen. Aber es funktioneierte nicht. Nichts klappte. Zum Glück hatte ich eine Bekannte, die dies auch beruflich macht und mir somit weiter helfen konnte. Letztendlich warf diese ganze Aktion aber für mich die …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lindenblätter Salat

Nun ist er endlich da: der Frühling mit seinen fast sommerwarmen Temperaturen. Die Menschen auf den Straßen sind jetzt wieder lebendiger und freundlicher. Überall sieht man Radfahrer und Läufer. Mit den steigenden Temperaturen bekommt man automatisch mehr Lust sich draußen zu bewegen. Ich würde am liebsten jeden Tag laufen gehen. Ich habe eine schöne Strecke gefunden wo ich die Lübecker Altstadtinsel umrunden kann, ohne irgendwelche Straßen zu überqueren. Die komplette Laufroute geht über Feldwege, durch Parkanlagen und fast immer am Wasser entlang. Und gefühlt begegne ich dort 100 anderen Läufern. Und so freu ich mich schon immer wenn ich mich wieder in meine Laufschuhe schmeißen kann, wenn ich weiß das meine Jungs gut betreut sind und ich einfach nur laufen kann und den Alltag hinter mir lassen kann. Laufen ist wie eine Meditation für mich. Und so komme ich auch auf meinen unterschiedlichen Routen an den herrlichsten Wiesen und Wälder vorbei. Manchmal kann ich dann gar nicht anders als einfach mal stehen zu bleiben und ein paar Wildkräuter zu essen. Es ist gerade die beste …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Steckrüben- Granatapfelsalat

Eigentlich liebe ich den März. Nicht nur das Noah, mein Sohn in diesem Monat Geburtstag hat. Nein! Es ist auch so ein kraftvoller  Monat. Der Winter neigt sich dem Ende zu und der Frühling kommt. Die Tage sind nun schon deutlich länger. Alles erweckt zum Leben und erneuert sich. Die ersten Wildkräuter zeigen sich, was für mich immer besonders schön ist. Aber nicht nur für die Natur, sondern auch für uns Menschen ist der kommende Frühling eine gute Gelegenheit Altes hinter sich zu lassen und Neues in sich auf zu nehmen. Manchmal braucht es etwas Mut die eigene Komfortzone zu verlassen und sich auf etwas Neues, noch Unbekanntes einzulassen. Und dann ist es gut, wenn da die Natur mit ihrer Schönheit ist, die uns Kraft gibt. Die Sonne, die uns nun immer mehr und mehr wärmt und uns Energie gibt. Mit dieser Kraft fällt es uns leichter einzelne, kleine Schritte zu gehen. Ja, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt die eigene Komfortzone zu verlassen und die Lebendigkeit zuzulassen. Der folgende Salat ist eigentlich ein klassischer …

p1000453

Kräuteröle

Wir waren am Meer! Die letzten Tage war es noch mal so richtig heiß in Lübeck und so haben die Jungs und ich diese Spätsommerhitze noch mal richtig genutzt und waren in der Ostsee schwimmen. Ich liebe es im offenem Meer zu schwimmen, besonders dann wenn ein leichter Wellengang ist, so das man sich mit den Wellen rauf und runter treiben lassen kann. Mein Jüngster kann auch gar nicht genug davon bekommen. Mit seinen Schwimmflügeln ist er ganz mutig und stürzt sich in die Fluten. Der Große ist da schon etwas vorsichtiger, klettert lieber auf den Felsen herum, die ins Meer ragen und läßt die Beine baumeln. Wir sind durchfroren als wir wieder raus kommen, setzen uns an den weißen Sandstrand und lassen uns von der Sonne trocknen. Sobald ich trocken bin möchte ich am liebsten wieder rein. Ich fühle mich wie ein Kind, kann gar nicht genug von dem kühlen Meer und den schönen Wellen bekommen. Nach solch einem Tag habe ich das Gefühl ich bin der glücklichste Mensch der Welt. Nein! Es kann …

p1000434

Grüne/ Frankfurter Sauce

Ich komme ursprünglich aus Hessen. d.h.ich bin Hesse, wie man so schön sagt. Und in Hessen ist ein Nationalgericht die Grüne Sauce, auch Frankfurter Sauce genannt. Meine Mutter hatte sie früher häufig traditionell zu Ostern gemacht, mit Eiern und Pellkartoffeln dazu. Kommt man dann in ein anderes Bundesland, kennen viele dieses leckere Gericht schon gar nicht mehr. Auch in Schleswig Holstein, dem Bundesland in dem wir jetzt leben ist es relativ unbekannt. Da wird es doch Zeit es mal etwas bekannter zu machen, denn die Sauce ist so unglaublich lecker und läßt sich auch völlig ohne Tierleid zubereiten. Die Grundzutat für Grüne Sauce ist nämlich eigentlich Schmand und Saure Sahne, oder aber auch Magerquark. Da ja alles nicht vegan ist und schon gar nicht roh, mache ich meine grüne Sauce aus fermentiertem Cashewquark. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Ganz im Gegenteil! Die Kräuter der Grünen Sauce sind typisch, die Gewürze variabel. Wenn ich in Hessen bin bekomme ich die Kräuter fast überall gebündelt zu kaufen, hier mußte ich sie mir zusammen suchen. …

P1000400

Wildkräuter- Hanf Pesto

Momentan stehe ich auf Hanf. Ich nehme täglich zwischen 2 und 3 Esslöffel geschälten Hanfsamen zu mir. Hanf enthält alle 8 Aminosäuren und zählt zugleich zu den proteinreichsten veganen Quellen. Außerdem besitzt er ein optimales Omega 3:6 Verhältnis. Omega 3 Fettsäuren sind lebenswichtig für einen guten Hirnstoffwechsel. Die meisten Fette haben jedoch einen Überschuss an Omega 6 oder 9- Fettsäuren, welches sich in sehr vielen Bereichen negativ auswirkt. Hanfsamen können aufgrund dieser guten Fettsäuren gut bei Konzentrationsschwierigkeiten eingesetzt werden. Auch Kinder mit einem ADS/ ADHS profitieren davon. Bei Kindern allerdings nur ca. 1 EL Hanfsamen pro Tag geben. Auch sind sie gut, wenn Du viel Sport machst, da sie wie gesagt eine sehr gute und hohe Proteinquelle haben. Und das Beste ist: sie sind regional! Hanf wird in Deutschland angebaut, so das kaum Transportwege vom Produzenten zum Endverbraucher anfallen. Wenn es dann noch biologisch ist hast Du ein rundum gutes Produkt, welches eigentlich in keiner Rohkostküche fehlen sollte. Meine Hanfsamen nehme ich morgens in meinem grünen Smoothie zu mir. Ich möchte Dir aber hier noch …

P1000360

Wildkräuter- Käsebällchen

Mit dem Käse das ist echt so ne Sache! Ich bin total anfällig für Käse und da mein ältester Sohn ihn gerne isst, liegt er auch häufig bei uns im Kühlschrank. Ich muss mich da richtig zurückhalten um nicht zuzuschlagen. Ich weiß nicht was mich am Käse reizt, warum er mir so gut schmeckt und warum es phasenweise richtig schwierig ist darauf zu verzichten. Ich weiß aber das es für mich sehr wichtig ist darauf zu verzichten, denn würde ich nachgeben und den Käse essen (es wäre Goudakäse) würde ich am Folgetag ein starkes Jucken an den Ellebögen bekommen, d.h. der Beginn meiner Neurodermitis, die ich insbesondere durch Milchprodukte bekomme. Das ist das Gute, wenn man sich so gesund ernährt. Man reagiert unmittelbar und sehr sensibel auf schlechte Nahrungsmittel und meidet sie alleine schon aus diesem Grund, egal wie sehr man Lust darauf hätte. Umso wichtiger ist es für mich das ich einen roh-veganen Käse zur Verfügung habe. Denn dann vermisse ich auch nicht den Kuhmilchkäse. Meinen roh-veganen Käse mache ich immer aus Cashewnüssen und …