Alle Artikel mit dem Schlagwort: Vollwertkost

grundlegende Informationen zur Vollwertkost

DSCF8298

Kürbisspaghetti mit Birnen- Cashewdressing

Es wäre eine Sünde den Oktober nicht zu nutzen, um all die wunderbaren Kürbisfrüchte zu genießen. Es gibt so viele Sorten davon, doch viele kennen ihn nur noch ausgehöhlt als Helloween- Kürbis. Eigentlich gehört der Kürbis zu den Beerenfrüchten und ist sozusagen die größte Beere der Welt. Großartig, oder? Vor kurzem habe ich Dir hier ein Rezept für eine Kürbissuppe gezeigt. Heute habe ich mal etwas aus einem Butternut Kürbis gemacht. Diesen habe ich letztes Jahr zum ersten Mal zubereitet, kannte ich doch vorher nur den Hokaido-Kürbis. Der Butternut ist im Vergleich zum Hokaido vom Fruchtfleisch etwas zarter und süßer. Die Kerne sind kleiner. Die Schale kann genau wie beim Hokaido mitgegessen werden. Er eignet sich daher hervorragend für die Rohkostküche, als Suppe sowohl als Salat, geraspelt oder wie ich euch jetzt vorstelle als Spaghetti. Für dieses Rezept benötigst Du einen Spiralschneider und einen Mixer oder Pürierstab.  Zutaten für 2 Personen: einen halben Butternut Kürbis eine Birne eine kleine Hand voll Walnüsse 1 EL Cashewmus 2 EL Kürbiskernöl (oder ein anderes Öl nach Wahl) eine …

DSCF8309

Zucchini- Wurzelbrot

Bei uns im Norden sagt man zu Möhren Wurzeln. Das muß man auch erst mal wissen! Als ich vor vielen Jahren aus dem Hessenland nach Hamburg gezogen bin, wunderte es mich ein wenig das so viele Menschen immerzu von Wurzeln sprachen. Ich wunderte mich das in Hamburg so viele Wurzeln gegessen werden und fragte mich gleichzeitig was für Wurzeln die Hamburger denn wohl so essen mögen. Nun ja… Jetzt weiß ich es!!! Für mich sind es aber irgendwie Möhren geblieben. Aber da ich jetzt schon so viele Jahre hier lebe und mich auch sehr wohl hier fühle habe ich dem folgendem Brot einfach einen nordischen Namen gegeben. Ein leckeres Brot aus wenigen, regionalen Zutaten. Es schmeckt so neutral das Du herzhafte sowohl süße Aufstriche darauf essen kannst. Lange Rede, kurzer Sinn: Hier isses!!! Für dieses Rezept benötigtst Du ein Keinglas/turm oder sonstiges zum Ankeimen von Saaten, einen Mixer und einen Dörrer (oder ganz viel warme Sonne)  Für 2 Dörrbleche Brot brauchst Du: eine große Zucchini 6 Wurzeln/Möhren 8 EL gekeimte Sonnenblumenkerne 3 EL geschroteten Leinsamen …

DSCF8318

Chia Choc (Schokoladenherzen mit Chiasamen und Mandeln)

Schon wieder was mit Chiasamen!Irgendwie kann ich nicht davon ablassen. Ich liebe diese Samen einfach!!! Die aus Mexico stammende Pflanze ist ein reines Kraftpaket! So bedeudet Chia in der Sprache der alten Maya auch `Kraft`. Die Pflanze galt als „Läufernahrung“, da ein aztekischer Bote dank der Chiasamen einen ganzen Tag laufen konnte. Chiasamen enthalten viel Magnesium, Calcium und Kalium und sie sind zudem reich an ungesättigten Fettsäuren. Ihr Omega 3:6 Profil ist sehr ausgewogen (siehe in diesem Zusammenhang auch meinen Bericht über gesundheitsfördernde und krankmachende Fette ). Da mein jüngster Sohn wahrscheinlich den ganzen Tag Schokolade essen würde, wenn ich ihn lassen würde, muss ich mir ständig irgend etwas einfallen lassen. Ich ernähre meine beiden Jungs zuckerfrei, d.h. frei von raffinierten Industriezucker, mit einer Ausnahme pro Woche (wenn z.B. ein Treffen mit anderen Kindern ist). Trotzdem ist mein Jüngster von Geburt an so ein „Süßer“, das ich an manchen Tagen Schwierigkeiten habe ihm etwas Herzhaftes schmackhaft zu machen. Er ernährt sich gerne von sehr viel Obst, Trockenfrüchten und Rohkostsüßigkeiten. Süßes Gemüse wie Mais und rote …

DSCF8289

Tomaten-Chia Burger

Bei uns sind derzeit jeden Tag neue Tomaten reif. Ich habe sie im Frühling selbst vorgezogen, indem ich Samen aus frischen Biotomaten entnommen habe. Wie ich das Ganze gemacht habe kannst Du hier lesen. Mitte August habe ich dann die erste Tomate ernten können, die geschmacklich unglaublich gut war. Nun kommen täglich Tomaten hinzu. Das kommt mir ganz gelegen. Ich liebe Tomaten (aber nur im Sommer- den wässerigen Treibhaustomaten kann ich nichts abgewinnen), und im Bioladen werden sie derzeit wieder teurer, weil die Saison fast vorbei ist. Es war gar nicht so einfach im regenreichen Lübeck rote Tomaten zu bekommen. Tomaten vertragen nicht viel Regenwasser, d.h. sie benötigen täglich Wasser an der Wurzel, dürfen nicht austrocknen. Wird aber die Pflanze nass, fängt sie an zu faulen. Das heißt wenn es paar Tage hintereinander geregnet hat habe ich sie dann immer unter das Vordach unserer Holzhütte gestellt. Dort war aber nicht so viel Sonne. Hat der Regen dann aufgehört, habe ich sie wieder raus getan, u.s.w… Dementsprechend stolz bin ich jetzt über das Ergebnis. Da liegt …

DSCF8236

Chili mit Wildkräutern

Es ist Maiszeit, jippie!!!! Seit Wochen habe ich darauf gewartet. Letztes Jahr um diese Zeit habe ich zum allerersten Mal einen rohen Maiskolben gegessen. Kurz bevor ich hinein biss habe ich mich gefraget, ob man ihn denn auch wirklich roh essen kann. Nachdem ich dann probiert habe und den ersten Bissen gegessen hatte,habe ich mich gefragt warum man ihn überhaupt kocht. Ein guter, biologisch angebauter Maiskolben, frisch aus der Schale ist eine wahre Geschmacksexplosion!!! Das kannst Du mir wirklich glauben! Er ist zudem gut zum Mitnehmen, da er seine biologisch abbaubare Verpackung schon um sich hat. Ich habe letztes Jahr eine Menge Maiskolben probiert, die Besten waren aus dem Bioladen! Es lohnt sich also mal wieder etwas mehr Geld zu investieren. Zur Zeit gebe ich meinen Jungs fast täglich einen halben Maiskolben mit in den Kindergarten und Schule. Er ist immer das erste was gegessen wird. Sie können gar nicht genug davon bekommen. Du siehst! Man braucht eigentlich gar nichts mit dem Mais zu machen außer pur essen. Trotzdem möchte ich Dir mein leckeres Chili …

DSCF8184

Tomaten- Basilikum Aufstrich

Geht schnell, ist sehr einfach und schmeckt super lecker: ein würzig, herzhafter Aufstrich für Rohkostbrote oder einfach auf Gemüsescheiben, z.B. Gurken oder Zucchini. Für ein mittelgroßes Glas brauchst Du: 4 getrocknete Tomaten 2 frische Tomaten 3 -4 EL Rapsöl eine Hand voll gekeimte Sonnenblumenkerne Zitronensaft einer halben Zitrone und deren Abrieb (also unbedingt auf Bio Qualität achten) 2 TL Agavendicksaft eine Hand voll frischer Basilikumblätter Meersalz nach Geschmack Die getrockneten Tomaten ca. 3 Stunden vorher in Wasser einweichen. Die Sonnenblumenkerne vorher keimen lassen, damit sie ihre Vitalstoffe nochmals vermehren. Dazu die Sonnenblumenkerne 6 Stunden in Wasser einweichen, dann in einem Sprossenturm oder auf einem Blech ausbreiten, ca.1-2x täglich wässern und nach 2 Tagen sind sie schon fertig. Nicht zu lange keimen lassen, da sie sonst bitter schmecken und somit den Geschmach des Aufstriches verschlechtern würden. Alle Zutaten in einen Mixer oder Blender und so lange mixen, bis eine feine Creme entstanden ist. Hast Du keinen Mixer kannst Du das Ganze auch mit dem Pürierstab pürieren. Dazu schneide aber die getrockneten Tomaten nach der Einweichzeit in …

DSCF8160

Brombeer- Müsli und warum es gut bei Konzentrationsschwierigkeiten ist

Hier möchte ich Dir ein ganz simples, aber sehr nahrhaftes Frühstücks- Müsli zeigen, was ich insbesondere auch für Kinder sehr geeignet finde. Aber natürlich nicht nur für Kinder, denn ich esse es z.B. derzeit auch täglich. In den kälteren Monaten liebe ich den Hafer zu schroten und ein Porridge draus zu machen (siehe hier). Bei diesem warmen Wetter mag ich jedoch ein etwas leichteres Frühstück, was aber trotzdem super nahrhaft ist und sehr langanhaltend sättigt. Ich finde dieses Müsli auch super für Kinder, die Schwierigkeiten mit der Konzentration haben (Ursache egal, also auch bei ADS/ADHS). Warum das so ist möchte ich Dir anhand der Zutaten erläutern: Für eine große Schale oder zwei kleine Schalen benötigst Du: einen Becher frisch gequetschte Haferflocken aus Sprießkornhafer (das wäre suuuuper optimal), ansonsten gekaufte Haferflocken (am besten Demeter). Vorsicht: viele Müsliflocken sind aus Weizen und enthalten somit zuviel Gluten. Bitte genau versichern das es auch Haferflocken sind eine frische Feige (wenn nicht vorhanden eine über Nacht in Wasser eingeweichte getrocknete Feige) eine Banane einen halben Apfel 2 TL Chiasamen eine …

DSCF8073

Schokoladentorte

Ich bin zur Zeit mit meinen Jungs im wunderschönen Hessenland bei meiner Familie und wir genießen die Sonne, die Stille und das „Nichts- Tun“. Unter anderem hat meine Schwester ihren Geburtstag gefeiert und da dachte ich, ich mache ihr eine leckere Schokoladentorte. Ich war der einzige Rohköstler, trotzdem kam die Torte bei den anderen sehr gut an, da sie nicht so mächtig war wie manch andere Rohkosttorten, sondern schön sommerlich leicht und erfrischend, besonders wenn sie direkt aus dem Kühlschrank kommt. Hier also das Rezept für eine kleine Springform (Durchmesser ca.16cm): Für den Boden: Den Trester von 1,5l Mandel-Dattelmilch (Hier das Rezept für die Milch) eine Hand voll Walnüsse 4 Medjool Datteln Für die Creme: 1 Avocado 2 super reife Bananen 2 TL rohen Kakao 1-2 EL Kokosblütenzucker (je nach Geschmack) 1 EL Cashewmus 2 EL Kokosöl Für die Deko ca. 10 blaue Blüten (ich habe Borretschblüten genommen) Für den Boden die Datteln ca. 2-3 Stunden vorher einweichen. Dann zusammen mit dem Trester mixen. Die Walnüsse grob hacken und unterheben. Wenn der Teig zu feucht …

Quinoa- Avocado Salat

Ein ganz einfacher, sehr leckerer und leichter Sommersalat. Quinoa ist ein sehr hochwertiges Getreide und läßt sich gekeimt auch gut roh zubereiten. Es enthält nicht nur viel Magnesium, sondern auch relativ viel Lysin, eine essentielle Aminosäure, deren Vorhandensein wesentlich für unseren Körper ist. Lysin fördert die Bildung von Magensäure, wirkt bei Muskelkrämpfen, fördert die Konzentration und die Aufnahme von Mineralstoffen. Außerdem stärkt es Knochen, Zähne und Knorpel und verhindert die Vermehrung von Viren. Interressant ist aber auch das bei Kindern, die keinen bis wenig Industriezucker bekommen, sondern ihr Verlangen nach Süßem durch Trockenfrüchte wie Datteln stillen und dennoch Karies bekommen, was leider keine Seltenheit ist (ich rede da leider aus Erfahrung!): die Entstehung der Karies ist bei diesen Kindern häufig nicht nur auf die Datteln zurückzuführen, sondern auch auf eine geringe Zufuhr von Lysin. Kinder haben nämlich einen dreifach erhöhten Bedarf an Lysin wie Erwachsene. Also ist Quinoa unter anderem auch sehr gut zur Kariesprophylaxe. Er sollte allerdings vor dem Genuss gut gespült werden und am besten gekeimt oder fermentiert gegessen werden. Hier also das …

Frühlings- Schmetterlinge

Am Wochenende kan die Sonne raus und wärmte uns den ganzen Tag. Die Vögel zwitscherten viel lauter als sonst, überall sprießten die Schneeglöckchen und auch ein paar Gänseblümchen sagten schon „Hallo“. Kurzum: Frühlingsgefühle! Was kann es da schöneres geben als ein kleines Keks- Picknick mit den Kindern im Garten. Hier die Zutaten dafür: 100g „lebendiges“ Dinkelmehl, d.h. gekeimter, getrockneter und anschließend geschroteter Dinkel 50g eingeweichte Datteln 3 EL Cashewmuß 2EL Kokosöl Die Datteln zu Dattelpaste verarbeiten (siehe seperates Rezept) und mit den restlichen Zutaten zu einem recht festen Teig kneten. Diesen ausrollen und Schmetterlinge (oder natürlich andere Formen) ausstechen. Ohne Dörrfolie in den Dörrer und ca. 8Std. bei 42°C dörren. Du kannst die Kekse natürlich auch backen. Dann brauchst Du aber kein lebendiges Mehl, sondern ganz normales Dinkelvollkornmehl, am besten frisch gemahlen. Die Zutaten sind die gleichen. Den Backofen kurz vorheizen und die Kekse bei 180°C nur 5 Minuten backen.