Alle Artikel mit dem Schlagwort: vollwertig

DSCF9990

Rote Beete-Möhren Knäckebrot mit Wildkräuter- Guacamole

Ich habe immer so Phasen wo ich eine bestimmte Sorte Rohkostbrot bevorzuge. Ich könnte diese Sorte dann täglich essen und sorge sofort wieder für Nachschub, wenn sie aufgebraucht ist. Und dieses Brot gehört zu meinen derzeitigen Favoriten. Erstens weil es aus sehr wenigen, einfachen und regionalen Zutaten besteht, zweitens weil es genau wegen dieser wenigen, regionalen Zutaten sehr gut verträglich ist, d.h. selbst wenn Du eine sensible Verdauung hast wird Dir dieses Brot keine Schwierigkeiten bereiten, und drittens weil es einfach unschlagbar lecker ist. Du kannst es einfach pur wie ein Cräcker knabbern, zusammen mit einem grünen Salat oder mit einer leckeren Wildkräuter Guacamole. Der Gundermann als Wildpflanze eignet sich hervorragend für dieses Rezept, da er sehr würzig ist. Wenn Du aber kein Gundermann zur Hand hast kannst Du ihn beim Brot einfach weg lassen (schmeckt trotzdem hervorragend) und bei der Guacamole einfach ein paar frische Küchenkräuter wie z.B. Schnittlauch, Petersilie oder Kerbel hinzu geben. Für dieses Rezept benötigst Du einen Dörrer sowie eine Gemüseraspel Hier das Rezept für ein Dörrblech Knäckebrot 2 kleine Knollen …

DSCF9666

Wildkräuter Rawioli mit Mango-Paprika Dip

Mein täglicher Speiseplan ist derzeit recht einfach: morgens einen grünen Smoothie mit unglaublich viel Wildgrün und gegen nachmittag einen Wildkräutersalat mit unglaublich viel Giersch, Sprossen und Gemüse nach Wahl. Ich nehme mir das nicht vor zu essen, sondern esse intuitiv. Und ich brauche gerade unheimlich viele Wildkräuter. Seit 3 Jahren habe ich um diese Zeit immer mit Heuschnupfen zu kämpfen: juckende und tränende Augen, Nase dicht und zum Teil leichtes Asthma. Ich bin eine Leben lang davon verschont geblieben, während Freunde und Bekannte schon recht früh darunter litten. Ich habe dies immer auf meine gesunde Ernährung zurück geführt. Damals war sie aber noch nicht roh. Und vegan und vollwertig häufig auch nicht! Nun hat es mich aber leider auch die letzten Jahre erwischt, was noch mit einer der Gründe war meine Ernährung auf Roh um zu stellen. Und nun die gute Nachricht für alle Pollenallergiker: mit einem täglichen hohen Wildkräuteranteil bin ich symptomfrei!!! Ich find das so irre, weil es so unglaublich einfach ist und mir wieder zeigt welche Power unsere Wildpflanzen haben. Sie sind …

DSCF9546

Schokoladen- Mango Torte

Unser 4 jähriger Sohn Liam brachte mir am Mittwoch ein Geschenk mit, welches er im Kindergarten für mich gemacht hatte. Dieses Geschenk sollte zu Muttertag sein. Er war so aufgeregt  das er mir sofort verriet das eine Seife darin war. Ich meinte das es ja trotzdem noch eine Überraschung für mich sei, da ich ja nicht wisse wie die Seife aussieht. Am Nachmittag legte er mir dann das Geschenk nochmals auf meinen Schoß und sagte ich solle es doch jetzt aufmachen, dann wisse ich wie die Seife aussieht. Irgendwie klappt das noch nicht mit 4-jährigen und einem Geheimnis! Wir machten dann auf jeden Fall das Geschenk zusammen auf, denn irgendwie ist ja jeden Tag Muttertag, oder? Er war so stolz als er mein freudiges Gesicht sah. Das war so unglaublich süß! Auf jeden Fall war an dem Geschenk ein Anhänger auf dem stand folgendes drauf: Wir wären nie gewaschen und meistens nicht gekämmt, die Strümpfe hätten Löcher, und schmutzig wär das Hemd, wir äßen Fisch mit Honig und Blumenkohl mit Zimt, wenn Du nicht täglich …

DSCF9562

Avocado- Wildkräuter Tonarellis

Ich habe früher sehr gerne Nudeln gegessen. In allen Variationen, mindestens 1-2x pro Woche. Als ich dann versucht habe sie weg zu lassen und statt dessen auf rohe Zucchininudeln umgestiegen bin, fand ich diese am Anfang zwar sehr lecker, jedoch waren sie kein wirklicher Ersatz für meine Teignudeln. Ich hatte totalen Heißhunger auf diese Nudeln…..!!! Heute ist es genau umgekehrt und es ist immer wieder interressant zu sehen wie unser Geschmack konditioniert ist, und gut zu erkennen das er auch wieder umkonditioniert werden kann. Heute erfreue ich mich regelmäßig an verschiedenen Nudelgerichten aus roher, frischer Zucchini. Eine gekochte Nudel aus Teig schmeckt für mich jetzt nur noch fad und ist von der Konsistenz viel zu weich. Ich mag sie gar nicht mehr. Es macht auch so viel Sinn die Teig- Nudeln einfach mal weg zu lassen, denn sie enthalten Gluten (wenn Du nicht gerade Reis,-Linsen,-oder Buchweizennudeln nimmst). Auch wenn Du keine Glutenunverträglichkeit hast wird Dein Körper sich gewiss bei Dir bedanken und Dir noch mehr Wohlbefinden schenken wenn Du Gluten mal für eine Zeit weg …

Grüne Wildkräutersmoothies-worauf Du achten solltest /Giersch

Nun sind wir in meiner Wildkräuterserie schon bei der dritten Wildpflanze angelangt. Ich habe keinen feststehenden Plan für die ganzen Monate, sondern überlege mir von Monar zu Monat welche Wildpflanze ich als nächstes nehme. Und für den Monat Mai habe ich mich für den Giersch entschieden. Normalerweise wollte ich ihn nicht mit rein nehmen, weil ich dachte das jeder Wildkräuterinterressierte doch zumindest den Giersch kennen würde. Aber ich habe festgestellt das dies nicht so ist. In fast jedem Garten wächst er, und ist ein sehr unbeliebtes“ Unkraut“, da er sehr hartnäckig ist. Viele kennen ihn nur vom Sehen und wissen nicht das es sich bei diesem lästigen „Unkraut“ um den Giersch handelt und wie wertvollt und schmackhaft dieser ist. Und so habe ich mich entschlossen  dieser wertvollen Pflanze, die meine absolute Lieblingswildpflanze ist noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken, denn sie hat es verdient! Bevor ich den Giersch nämlich kannte ging es mir genau wie vielen anderen auch. Ich habe mich über das ständig nachwachsende Kraut in meinem Gemüsebeet geärgert und ständig gezupft und gezupft. Gleichzeitig …

DSCF9521

Wildkräuter Käse (auf Mandelbasis)

Ich liebe roh-veganen, selbst gemachten Käse! Er hat mir in meiner Übergangsphase geholfen vom Kuhmilchkäse weg zu kommen. Zu dieser Zeit konnte ich den Gouda Käse einfach nur so pur weg essen. Trotz ethischer Aspekte in meinem Kopf und eine Reaktion mit Neurodermitis fiel es mir unglaublich schwer den Käse stehen zu lassen. Bis ich das erste Mal einen selbst gemachten Cashewkäse gegessen habe. Ich fand ihn geschmacklich so gut, das er ein super Ersatz für den Gouda war, nur das dieser nicht so ein suchtartiges Verhalten fördert, sondern angenehm sättigt und befriedigt. Ich habe bereits zwei Cashewkäserezepte hier auf meinem Blog gepostet. Wenn Du noch mal reinschauen möchtest, kannst Du hier den „normalen“ Camenbert sehen und hier den Bärlauchcamenbert, was ja jetzt vieleicht in etwas nördlicheren Regionen noch interressant ist, da dort evtl. noch die letzten Bärlauchblätter zu finden sind. Seither liebe ich es mit roh-veganem Käse zu experimentieren, probiere verschiedene Frischkäsevariationen aus und versuche ihn auch mal mit anderen Nüssen zu machen statt mit Cashewnüssen. So habe ich es jetzt mal mit Mandeln …

DSCF9472

Brownies

Irgendwie ist das Ritual des Sonntag-Nachmittags Kuchen immer noch ein sehr schönes. Auch als Rohköstler! Als ich noch keiner war, sind wir fast jeden Sonntag in ein anderes Cafe gegangen und haben die besten Kuchensorten ausprobiert. Der Kuchen hat gut geschmeckt, jedoch habe ich mich danach jedes Mal sehr müde und schlapp gefühlt, da die Kombination aus Zucker und Auszugsmehl mich völlig erschlagen hat! So war der Industriezucker das Erste was ich damals bei meiner Ernährungsumstellung gestrichen habe. Demzufolge  fiel dann für mich auch das sonntägliche Kuchen-Ritual weg, denn ich habe kein Cafe entdeckt, welches seinen Kuchen statt mit Zucker mit Früchten gesüßt hätte und frisch vermahlenes Mehl verarbeitet hätte. Nun ja! Das ist Vergangenheit! Denn inzwischen meide ich auch das frisch vermahlene Mehl im Kuchen und bevorzuge statt dessen roh-vegane und glutenfreie Kuchen. Damit geht es mir am besten, so das ich mir hin und wieder ein Stück Kuchen gönnen kann, ohne mich danach so komisch zu fühlen. Nach einem Rohkostkuchen fühle ich mich weder müde noch kraftlos, sondern wach und fit, da die …

DSCF9456

Tagliatelle mit Wildkräuterpesto

Die Knoblauchsrauke eignet sich hervorragend für ein leckeres, würziges Pesto. An manchen Orten beginnt sie bereits zu blühen, so das Du auch die kleinen, weißen Blüten mit im Pesto verarbeiten kannst, oder einfach nur so als Deko zum Salat nehmen kannst. Sie schmecken sehr intensiv. Auch kannst Du die nach Meerrettich schmeckenden Wurzeln ebenfalls mit im Pesto verarbeiten. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt sie zu sammeln. Bei meinem heutigen Pesto musste es allerdings schnell gehen, so das ich keine Zeit hatte die Wurzeln aus zu graben. Meine Jungs kamen aus dem Kindergarten und Schule und waren hungrig und müde und hatten daher wenig Geduld ihrer Mutter beim Wurzeln graben zu zu sehen. Ihre Ausdauer im Warten wird derzeit eh ziemlich beansprucht. In den letzten 2 Wochen sprießen an allen Ecken die Wildkräuter und ich liebe es zu dieser Zeit in der freien Natur Kräuter zu ernten und diese zum Teil gerade vor Ort zu verspeisen. Meine Jungs sind fast immer dabei. Sie sind da auch echt geduldig und helfen auch schon mal beim Ernten. Aber …

DSCF9361

Wildkräuterfrikadellen mit Mandel-Bärlauchcreme

Und? warst Du schon auf der Suche nach der Knoblauchsrauke und bist fündig geworden? Ist gar nicht so schwer, oder? Ich habe ein paar Meter von unserem Haus entfernt einen recht großen Platz, der voller Knoblauchsrauke ist. Dieser Platz hat nur einen Nachteil: er wird sehr gerne von Hunden besucht!!! So muss ich dann all die gut aussehenden Kräuter stehen lassen und mich weiter auf die Suche machen. In dem Wald in unserer Nähe sind täglich recht viele Hunde und ich kann nicht abschätzen wie weit sie in den Wald hinein laufen, um ihr „Geschäft“ zu machen. Das ist dann manchmal recht nervig, wenn überall zu sehen ist das Hunde da waren. Trotzdem! Dabei bleiben! Es lohnt sich! Hast Du einmal einen guten Sammelplatz für eine bestimmte Wildpflanze gefunden merke sie Dir auch für das nächste Jahr. Für die Knoblauchsrauke für dieses Rezept habe ich eine akrobatische Kletterleistung hinlegen müssen, da sie im Tal an einem Bachlauf zu sehen war, dieser aber sehr schwer zugänglich war. Aber nichts ist unmöglich! Meine Jungs standen oben und …

DSCF9194

Vitalisierender Wildkräuter Kakao

Wildkräuter im Kakao? Das schmeckt? Das schmeckt!!! Ich habe diesen Kakao zum ersten Mal in dieser Form probiert und ich finde ihn sehr lecker und durch die Kombination von Scharbockskraut und Kakao sehr vitalisierend. Es war die letzten beiden Wochen recht mühselig bei uns im hohen Norden Wildkräuter zu sammeln, da es noch recht kalt für diese Jahreszeit war. Ich hatte jedes Mal so eine magere Ausbeute vom Scharbockskraut, wenn ich aus dem Wald zurück kam. Die Stellen wo viel wuchs, waren die, die bei Hunden recht beliebt waren und die mitten im Wald, wo sich kein Hund so leicht hin verirrt, da waren die Blätter sehr klein und die Pflanzen rar. Doch jetzt kommt der Frühling so langsam. Es gab schon einige wärmere Tage, so das es auch wieder Spaß macht Wildkräuter sammeln zu gehen. Und so kann ich jetzt an einer Stelle so viel Scharbockskraut sammeln, das es für mehrere Mahlzeiten reicht. Wenn Du nicht weißt wie Scharbockskraut aussieht und wo Du es finden kannst, kannst Du gerne noch mal diesen Bericht von …