Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nachhaltigkeit

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kastanien als Reinigungs und Körperpflegemittel- mein Experiment!

Vor einigen Monaten habe ich zum ersten Mal mit Waschnüssen gewaschen. Die gibt es in fast jedem Bioladen. Umweltschonend sollen sie sein, weil sie unser Grundwasser nicht belasten. Stimmt! Durch den Waschvorgang wird das Grundwasser tatsächlich nicht belastet, denn Waschnüsse haben einen absolut natürlichen Ursprung. Was mich allerdings gestört hat war die Tatsache das diese Waschnüsse aus Indien kamen. Welch ein weiter Transportweg! Die Nüsse waren in einem schönen, ökologischen Leinensack. Als ich diesen jedoch zu Hause öffnete sah ich das sie nochmals in einen Plastikbeutel eingepackt waren. Indische Nüsse im Plastikbeutel zum waschen. Wie nachhaltig ist das denn? Begeistert war ich keineswegs davon. Schon öfters habe ich gehört das man unsere heimischen Kastanien genauso nutzen könne wie die indischen Waschnüsse, denn auch sie enthalten Saponine. Es war nur keine Kastanienzeit, als ich davon erfuhr, so das ich warten musste. Bis jetzt!!!! Und so startete ich vor ein paar Tagen voller Neugier mein Kastanien-Wasch und Pflege Experiment. Ich habe sie für sämtliche Reinigungsarbeiten eingesetzt, wie z.B. Wäsche waschen, im Geschirrspüler als Tabsersatz, als Geschirr- Handspülmittel, …

aktion-zukunftswuensche2

Geldfreier leben: warum es uns alle angeht /Interview mit Living-Utopia

Heute schreibe ich mal wieder über ein ganz anderes Thema als Rohkost. Ein Thema was mir persönlich sehr am Herzen liegt und gleichzeitig auch ein Thema welches uns alle angeht. Es geht um Nachhaltigkeit und Ressourcenverschwendung, um Menschlichkeit und Menschenrechte, um unseren Selbstwert und unsere Selbstverwirklichung. Und was all das mit Geld zu tun hat, das könnt ihr im Folgenden lesen. Die einen freuen sich wenn sie viel Geld haben, aber es gibt auch immer mehr Menschen, die Geld bewusst ablehnen und ein geldfreies Leben führen- mitten in Deutschland. Zwei davon durfte ich kennen lernen und habe ein Interview mit ihnen für euch zusammengestellt. Aber ich fang erst mal ganz von vorne an, wie es dazu kam und warum das Ganze mich nicht mehr los lässt. Es fing diesen Sommer mit meinem Besuch im Ökodorf Sieben Linden in der Altmark an. Dort habe ich zusammen mit meinen Jungs an dem Sommercamp teil genommen, d.h. eine Woche zelten und tagsüber interressante Workshops für die Erwachsenen und Waldpädagogik für die Kinder. So konnten sich alle entspannen und …