Alle Artikel mit dem Schlagwort: Datteln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aprikosen- Schokoladen Energiekugeln

Zur Zeit sind wir auf La Palma, einer der wunderschönen kanarischen Inseln. Jedes Jahr im Januar entfliehen wir dem deutschen trüben, kalten Winter und genießen hier die Sonne und die unglaubliche Schönheit dieser grünen Insel. Als wir vor ein paar Tagen hier angekommen sind war mir sofort klar das ich diese Wochen hier zeitlos leben möchte, d.h. ohne zu wissen wieviel Uhr es ist. Wir Menschen richten uns zu sehr nach der Zeit: wir essen z.B. wenn es Zeit dafür ist und nicht wenn wir wirklich Hunger haben. Genauso mit den Schlafenszeiten, Arbeitszeiten, freie Zeiten usw. Die Uhr bestimmt unser Leben und nicht unsere Gefühle. So habe ich jetzt bereits einige Tage ohne Uhr hinter mir und freue mich auf die nächsten Wochen. Ich weiß nicht wann ich abends ins Bett gehe, ich weiß auch nicht wann ich morgens aufstehe. Wenn das Leben mehr nach den eigenen Bedürfnissen ausgerichtet wird und nicht nach der Zeit, dann bekommt das Leben eine ganz neue Qualität, denn es wird irgendwie viel schöner. Leider ist das sehr schwierig umzusetzen …

DSCF9002

„Schocko- Crossies“ (süße Grünkohlchips)

Nun sind wir wieder von den Kanaren zurück. Das Einzige was ich dort so wirklich an Essen vermisst habe war den Grünkohl. Ja wirklich, das stimmt! Den habe ich nämlich diese Saison erst so richtig für mich entdeckt und fast täglich gegessen, ob als Salat oder als herzhafte Chips. Auf La Palma gab es keinen  Grünkohl. So war es nahe liegend das ich recht schnell nach  unserer Ankunft in den Bioladen ging und hoffte noch einen Kilosack zu bekommen, bevor die Hauptsaison vorbei ist und er nachher teurer ist. Kilosäcke habe ich leider nicht bekommen, aber einzeln einlesen konnte ich ihn mir noch. Eigentlich wollte ich wieder diese leckeren herzhaften Chips zum Knabbern machen, doch ich dachte immer nur das Gleiche machen ist ja auch langweilig. Da ich schon mal gehört hatte das man sie auch süß zubereiten kann, probierte ich es einfach mal aus und das Ergebnis kann sich echt schmecken lassen. Wenn ich nicht wüßte das es Grünkohl ist würde ich denken es seien kleine, zarte Schokoladen- Knusperstückchen. Echt unglaublich vom Geschmack und …

DSCF8477

Zucchinipasta „Bolognese“ mit Mangold und Parmesan

Zucchinis eignen sich am besten um leckere Rohkostpasta selbst herzustellen. Ich möchte Dir heute mal ein Pastagericht vorstellen, welches für mich der absolute Knaller ist. Spätestens nach diesem Rezept wirst Du keine Lust auf Nudeln aus Getreide mehr haben. Es hat nämlich riesengroße Vorteile, den Getreideverbrauch ein wenig herunter zu schrauben. In den meisten Getreidesorten (außer Buchweizen, Hirse, Amaranth, Quinoa, Reis) ist das Klebereiweiß Gluten enthalten. Er sorgt u.a. dafür das das Getreide eine gute Backeigenschaft hat, da es so gut „klebt“. Aber genauso wie es im Gebäck klebt, klebt es auch in Deinem Verdauungstrakt. Es ist sehr schwer verdaulich und führt daher zu Gährungen, Blähungen und Unwohlsein. Bei einer immer größer werdenden Anzahl von Menschen führt ein Konsum von Gluten zu Bauchschmerzen, Migräne, Stimmungsschwankungen und Depressionen, um nur einige der Symptome zu nennen. Bei vielen Kindern kann es sogar zu Verhaltensstörungen kommen. Der Grund warum immer mehr Menschen auf Gluten reagieren ist das unser Getreide völlig überzüchtet ist. Der Weizen zum Beispiel enthält 50% mehr Gluten wie der Urweizen. Also Du siehst: auch wenn …

DSCF7964

Kokos-Kirschkuchen

Nun sind bei uns die Kirschen reif! Wir haben einen großen Kirschbaum mitten im Garten und dieser beglückt uns nun bereits das dritte Mal (so lange wohnen wir nämlich hier) mit seinen prächtigen, zuckersüßen Früchten. Es sind dann so viele, die innerhalb zwei Wochen geerntet werden müssen, da sie sonst zu verwurmt sind. Was liegt dann nahe als auch welche in einen leckeren Kirschkuchen zu verarbeiten? Dieser Kuchen hat meiner ganzen Familie sehr gut geschmeckt!!! Ihr braucht für eine kleine Springform (Durchmesser 16cm) Für den Teig: 1 frische Birne 4 Datteln 4 getrocknete Pflaumen 50g Cashewnüsse 50g Mandeln 2 TL Carobpulver 1 TL rohen Kakao 2 EL Kokosflocken 2 TL Mandel- Dattelmehl (entsteht als „Abfall“ bei der Herstellung von Nussmilch) oder, wenn nicht vorhanden, Erdmandelmehl nehmen Für die Creme: 150g frische Kirschen, entkernt 80g Kokosöl 20g Kokosmus 100g Cashewkerne 30g Kokosblütenzucker Saft einer halben Zitrone und deren Abrieb (unbedingt auf Bioqualität achten) ca. 2 EL Kokosflocken als Deko Die Mandeln über Nacht einweichen, die Cashewkerne ca. 3 Stunden vorher. Datteln und Pflaumen ebenfalls ca. 3 …

DSCF7917

Erdbeer- Minztörtchen

Nachdem die Resonanz auf meine beiden Erdbeertorten sehr positiv war, und sie denjenigen, die sie nachgemacht haben sehr gut geschmeckt haben, wollte ich euch noch ein kleines Extra schenken, bevor die Erdbeerzeit vorbei ist. Dieses Törtchen ist ebenfalls sehr schnell zubereitet, schmeckt sehr kühlend und erfrischend und ist gut für unterwegs, da es so klein ist. Ihr braucht für 2 kleine Törtchen: für den Teig: 100g Mandeln 50g Kokosnuss halben EL rohen Kakao 1 EL Carob halben EL geschälten Hanfsamen 2 TL Kokosöl 200g Datteln Für die Creme: 5 Erdbeeren 1 EL Flohsamenschalen kleines Stück Banane für die extra Süße halbes Stängelchen frische Pfefferminz 1 TL Xylit Für den Belag: ca. 100g Erdbeeren Die Mandeln über Nacht einweichen, danach Einweichwasser weg schütten. Datteln ca. 3-4 Stunden vorher ebenfalls in Wasser einweichen. Anschließend alle Teigzutaten in einen Mixer und ca. 1 Minute mixen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Eine kleine Backform (ca. 10cm Durchmesser) mit Frischhaltefolie auslegen und den Teig hineindrücken. Dieser kann dann sofort wieder aus der Form herausgenommen werden und belegt werden. Das Ganze …

Handgegossene dunkel-weiße Cashewschokolade

Ich liebe Schokolade! Bevor ich angefangen habe mich vollwertig zu ernähren, habe ich täglich Schokolade gegessen………. Nun ja….!!! Wie soll ich sagen… irgendwie auch heute noch!!!!! Der einzige Unterschied ist, das die Schokolade heute gesund ist, so das ich sie in Maßen (nicht in Massen!) genießen kann. Und das ist das Gute daran: Man braucht nicht mehr die Menge, wie bei einer konventionellen gezuckerten Schokolade. Früher hat der Genuss von Schokolade Heißhunger auf noch mehr Schokolade bei mir ausgelöst, heute bin ich nach einem Stück zufrieden und gesättigt, was einfach darin liegt, das ich meinem Körper mit der Schokolade auch Vitalstoffe zuführe. Heißhunger ist nämlich nichts anderes als ein Hilferuf des Körpers: „ich brauche Vitalstoffe, ich brauche Vitalstoffe!!!“ Bekommt er diese bedankt er sich mit einer Zufriedenheit und einer angenehmen Sättigung. Du kannst Deine Schokolade auf ganz unterschiedliche Art und Weise selbst zubereiten und sie in Form von Pudding (siehe hier), Smoothies, Kakao (siehe hier) oder Roh-Schokolade (siehe auch meine Schokoladenherzen) genießen. Der Grund warum viele die Schokolade so lieben liegt an der Aminosäure Tryptophan, …

Quinoa- Hanfsamenkugeln

Diese Kugeln sind sehr lecker, nahrhaft und sättigend. Sie eignen sich hervorragend zum Mitnehmen und sind bei Kindern sehr beliebt. Auch nach einer langen Sporteinheit geben sie schnelle Energie. Quinoa enthält viel Magnesium und Kalium. Lange Rede, kurzer Sinn: Hier nun das Rezept für euch! Für ca. 15 Kugeln: 3-4 EL gekeimten Quinoa 4-5 EL ungeschälten Hanfsamen ca. 16-17 Medjool Datteln ohne Stein eine Hand voll Mandeln 2 EL rohes Kakaopulver Zum Keimen des Quinoas diesen bitte ca. 2 Stunden in Wasser einweichen. Wasser abgießen und in einem Sprossenturm oder Glas keimen lassen. Quinoa keimt schnell. Bereits nach einem Tag sieht man schon die ersten gekeimten Körner. Ich habe ihn 2,5 Tage keimen lassen. Die  Mandeln über Nacht in Wasser einweichen lassen (ca. 12 Stunden), die Datteln ca. 3 Stunden vorher einweichen. Nüsse sollten grundsätzlich vorher eingeweicht werden. Besonders dann ,wenn Du sie regelmäßig und in größeren Mengen verzehrst. Der Grund ist das Nüsse Phytinsäure enthalten, die unter anderem die Verdauungsenzyme blockieren, die für die Aufspaltung von Eiweiß zuständig sind. Das heißt das Du Verdauungsschwierigkeiten …

Apfelmuffins

Diese Muffins sind absolut köstlich und eignen sich hervorragend wenn sich kurzfristig die gefräßige Rohkost- Tante ankündigt, denn sie gehen im Vergleich zu anderen Rohkostkuchen-oder Torten relativ fix! Ich hatte anfangs Bedenken das sie in sich zusammenfallen, doch wenn Du die Wände dick genug machst passiert dies nicht. Am besten schmecken sie mir, wenn sie einen Tag (oder über Nacht) im Kühlschrank schön durchziehen können. Zutaten für 6 Muffins: eine Schale Mandeln eine Schale Datteln eine viertel Schale Kokosflocken halbe Schale Rosinen 3 Äpfel große Hand voll Walnüsse 1/2 TL Vanille 1 Zitrone 4-5 EL Chiasamen eine Tasse Rohkost- Kakao (Rezept findest Du hier ) Die Mandeln und die Datteln in Wasser einweichen (ca. 4-6 Std.). Einen Apfel schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Eine Zitrone auspressen und die Apfelscheiben mit der Zitrone mischen und darin ziehen lassen (Äpfel werden dann nicht bräunlich). Die Zitronenschale abreiben (unbedingt auf Bioqualität achten!). Nehme die Chiasamen und rühre sie in den Rohkostkakao. Lasse sie darin quellen, bis es ein leckerer Chiapudding ist. Lege 5-6 Datteln zur Seite, …

Orangen-Vanille Kakao

Ich liebe ihn! Er hat mich durch den Winter gebracht und auch jetzt, wo die Sonne zwar scheint, aber noch nicht so richtig wärmt (zumindest hier im Norden), trinke ich ihn fast täglich. Besonders wenn Du in Erwägung ziehst weniger Zucker in Deinem Alltag zu Dir zu nehmen, d.h. evtl. weniger Schokolade zu essen, oder auch ein wenig auf Rohkost umzusteigen ist Rohkost-Kakao ein absolutes Muss. Er erleichtert Dir den Umstieg sehr! Denn er ist so unglaublich lecker, gibt Energie und er wärmt von innen, wenn man warmes Wasser (bis 42°C) hinzugibt. Er ist auch besonders beliebt bei Kindern!!! Zutaten für zwei leckere, große Tassen: 14 Mandeln (ca. 4-6 Std. einweichen) 6-8 Datteln (zusammen mit den Mandeln einweichen) 3-4 TL rohes Kakaopulver, abgeriebene Schale einer Orange (unbedingt Bio) eine Messerspitze Vanille Die Mandeln und Datteln zusammen mit 2 Tassen lauwarmen Wasser in den Hochleistungsmixer und ca. 1-2 Minuten auf höchster Stufe mixen. Vielleicht hast Du schon fertige Mandelmilch, oder andere Nussmilch, dann brauchst Du für dieses Rezept keine extra Mandeln mehr, sondern kannst Deine Milch …

Frühlings- Schmetterlinge

Am Wochenende kan die Sonne raus und wärmte uns den ganzen Tag. Die Vögel zwitscherten viel lauter als sonst, überall sprießten die Schneeglöckchen und auch ein paar Gänseblümchen sagten schon „Hallo“. Kurzum: Frühlingsgefühle! Was kann es da schöneres geben als ein kleines Keks- Picknick mit den Kindern im Garten. Hier die Zutaten dafür: 100g „lebendiges“ Dinkelmehl, d.h. gekeimter, getrockneter und anschließend geschroteter Dinkel 50g eingeweichte Datteln 3 EL Cashewmuß 2EL Kokosöl Die Datteln zu Dattelpaste verarbeiten (siehe seperates Rezept) und mit den restlichen Zutaten zu einem recht festen Teig kneten. Diesen ausrollen und Schmetterlinge (oder natürlich andere Formen) ausstechen. Ohne Dörrfolie in den Dörrer und ca. 8Std. bei 42°C dörren. Du kannst die Kekse natürlich auch backen. Dann brauchst Du aber kein lebendiges Mehl, sondern ganz normales Dinkelvollkornmehl, am besten frisch gemahlen. Die Zutaten sind die gleichen. Den Backofen kurz vorheizen und die Kekse bei 180°C nur 5 Minuten backen.