Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bärlauch

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zucchinispaghetti mit Mandel- Bärlauchdressing

Der Frühling ist die Zeit des Aufbruchs und des Neuanfangs. Altes kann hinter sich gelassen werden, Neues kann aufgenommen werden. Die längeren Tage und die Sonne geben Lebensenergie. Mit dem Frühling kommen auch die Wildkräuter wieder zurück und wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß das ich ein großer Fan der Wildkräuter bin. Einfach weil sie kostenfreie Superfoods sind, die direkt vor unserer Haustür zu finden sind und uns mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Ein nicht mehr weg zu denkender Frühlingsbote ist der Bärlauch. Hier oben im Norden ist er immer relativ spät dran. An vielen Orten Deutschlands ist er teilweise schon am blühen. Viele Menschen glauben das er jetzt nicht mehr essbar sei, doch das ist falsch. Die Kraft der Blätter wandert lediglich in die Blüten und die Blätter schmecken daher nicht mehr ganz so intensiv. Kurzum: es ist noch nicht zu spät für dieses wunderbar, leckere Gericht. Auch kannst Du die Knospen und Blüten ernten und ebenfalls essen. Du kannst die Knospen auch fermentieren. Wie das geht kannst Du hier nachlesen. Nun aber …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gereifter Mandel- Bärlauch Käse

Ich liebe einfach den roh-veganen Käse. Er ist so unglaublich vielfältig, da man ihn aus nahezu allen Nussorten herstellen kann und durch den Einsatz der unterschiedlichsten Gewürze schmeckt er jedes Mal wieder anders. Auch liebe ich das er so unglaublich leicht her zu stellen ist. Ich habe hier schon einige Käserezepte zum Besten gegeben und die meisten waren immer aus Cashewnüssen. Heute möchte ich Dir aber einen Mandelkäse vorstellen. Er ist im Geschmack etwas kräftiger wie der Cashewkäse und von der Konsistenz etwas fester. Ich habe ihn mit Bärlauch verfeinert, den ich diese Saison gesammelt, getrocknet und pulverisiert habe. Du brauchst: 200g Mandeln ca. 100ml Wasser Probiotikum ca. 1 EL getrockneten Bärlauch etwas Meersalz zum abschmecken Die Mandeln ca. 24 Stunden in Wasser einweichen. Dabei nach der Hälfte der Zeit das Wasser wechseln. Nach dieser Zeit das Wasser abgießen und die Mandeln von der braunen Mandelhaut entfernen. Dies geht nach dieser langen Einweichzeit super und sehr schnell. Nun gebe die Mandeln zusammen mit ca. 100ml Wasser in einen Mixer und mixe das Ganze so lange …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bärlauch Antipasti

Ich glaube die Eiszeit hat begonnen! Es ist Mai und es ist super kalt hier bei uns in Lübeck und regnet fast ununterbrochen. Selbst meine Jungs haben nicht allzu lange Lust draußen zu sein. Da sehne ich mich doch nach einem Ort an dem es wärmer ist. Wo ich keine Jacke mehr anziehen muss, wo ich barfuß durch die Straßen laufen kann. Aber was braucht man bei diesem Wetter? Ich würde sagen: warme Socken, eine gute Portion Humor und etwas leckeres zum essen. Ich war vor 2 Wochen Bärlauch sammeln und habe mir ein Gewürz daraus gemacht. Das heißt ich habe den Bärlauch vollständig getrocknet und anschließend pulverisiert. Ich habe mir viel auf Vorrat gemacht, so das es bis nächstes Jahr hält. Aus diesem Gewürz habe ich auch die Marinade für das Antipasti gemacht, welches ich Dir hier vorstellen möchte. Ein Gericht was von innen wärmt. Du brauchst je 100g Champignons Zucchini Paprika Olivenöl frischen oder getrockneten Bärlauch Meersalz nach Geschmack Gemüse in feine Scheiben schneiden, Paprika in Streifen. In eine Schüssel geben. Olivenöl mit …

DSCF9361

Wildkräuterfrikadellen mit Mandel-Bärlauchcreme

Und? warst Du schon auf der Suche nach der Knoblauchsrauke und bist fündig geworden? Ist gar nicht so schwer, oder? Ich habe ein paar Meter von unserem Haus entfernt einen recht großen Platz, der voller Knoblauchsrauke ist. Dieser Platz hat nur einen Nachteil: er wird sehr gerne von Hunden besucht!!! So muss ich dann all die gut aussehenden Kräuter stehen lassen und mich weiter auf die Suche machen. In dem Wald in unserer Nähe sind täglich recht viele Hunde und ich kann nicht abschätzen wie weit sie in den Wald hinein laufen, um ihr „Geschäft“ zu machen. Das ist dann manchmal recht nervig, wenn überall zu sehen ist das Hunde da waren. Trotzdem! Dabei bleiben! Es lohnt sich! Hast Du einmal einen guten Sammelplatz für eine bestimmte Wildpflanze gefunden merke sie Dir auch für das nächste Jahr. Für die Knoblauchsrauke für dieses Rezept habe ich eine akrobatische Kletterleistung hinlegen müssen, da sie im Tal an einem Bachlauf zu sehen war, dieser aber sehr schwer zugänglich war. Aber nichts ist unmöglich! Meine Jungs standen oben und …

DSCF7445

Champignon- Paprika Pizza

Ich war etwas skeptisch als ich meine erste Rohkostpizza ausprobierte (also diese!). Für mich gehörte zu einer leckeren Pizza immer einen schön knusprig gebackener Hefeteig. Ein Pizzateig nur getrocknet, das soll schmecken??? Ich war aber so neugierig das ich es ausprobierte. Als ich dann den fertigen Pizzateig aus dem Dörrer holte und probierte dachte ich: nun ja, etwas gewöhnungsbedürftig! Mit einem guten Hefeteig nicht wirklich zu vergleichen….. Als ich aber dann den Ketchup, das Gemüse und die Kräuter drauf hatte fand ich es mega lecker. Eigentlich wollte ich nur ein Stück essen, ich aß aber dann 4 Stück, weil es einfach so lecker war. Und das Angenehmste war, das ich im Gegensatz zu einer gebackenen Pizza nach diesem Essen überhaupt nicht müde wurde. Die Pizza gab mir Energie für den ganzen restlichen Tag (habe sie mittags gegessen). Deswegen möchte ich sie euch nicht vorenthalten. Hier also die Zutaten Für den Teig: eine halbe Avocado 300g gekeimten Buchweizen 100g Bärlauch eine Hand voll Knoblauchsrauke 2 EL Zitronensaft 3 EL Rapsöl Meersalz nach Geschmack 5 EL unpasteurisierte …

Zucchininudeln mit Bärlauchpesto

Endlich ist er auch bei uns im Norden soweit: der Bärlauch! Ich habe in der Nähe des Waldkindergartens meines Sohnes ein sehr großes Feld entdeckt und jedes Mal wenn ich meinen Sohn vom Kindergarten abhole riecht es so herrlich nach Bärlauch! Hier ein einfaches Rezept für Bärlauchpesto, welches herrlich zu Zucchininudeln, Vollkornnudeln, Ofenkartoffeln oder als Dip schmeckt. Zutaten für 2 Portionen: 2 Zucchinis 4 sehr reife Tomaten 2 Hand voll Kalamata Oliven ca. 20-25 Blatt Bärlauch eine Hand voll Cashewkerne (oder Walnusskerne) natives Rapsöl oder Sonnenblumenöl Meersalz nach Geschmack Bärlauch vorsichtig waschen und trockentupfen. Zusammen mit den Cashewkernen in einen Mixer geben und ca. 50ml Öl hinzugeben.Alles mixen. Ich finde Pesto immer gut, wenn es nicht ganz so breiig ist, d.h. noch etwas gröbere Stücke mit drin sind. Anschließend nach Geschmack mit Meersalz würzen.. Die beiden Zucchinis mit einem Spiralschneider zu Spaghettinudeln drehen. Tomaten würfeln, Oliven entkernen und in feine Scheiben schneiden. Abschließend Pesto, Tomaten und Oliven über die Zucchininudeln geben, evtl. noch etwas Öl hinzu, fertig! Wenn Du das Bärlauchpesto in einem Glas aufbewahren …