aus dem Dörrer, für Kinder, rohe Süßigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Mangoröllchen mit Cashew-Schokocreme

Das Vergissmeinicht gehört zu meinen absoluten Lieblingsblumen. Dort wo sie blühen ist gute Laune! Aber wußtet ihr eigentlich auch das man Vergissmeinichtblüten essen kann? Man kann!!! Sie sehen nicht nur wunderschön aus, sondern sind in Maßen auch essbar und eine wunderschöne Dekoration für Salate und Desserts. Dies dachte ich mir auch als ich die Idee mit diesen Mangoröllchen hatte. Was ich jedoch nicht bedachte ist, dass Vergissmeinichtblüten bei längerer Erwärmung rosa werden und somit nicht mehr so stark von dem orangefarbenen Mangoleder abstechen wie ich mir das gewünscht hätte. Aber dafür kam mir dann die Idee für mein nächstes Fruchtleder, welches ich die Tage ausprobieren werde, denn auf einem dunklen Schokoladenleder sehen rosa Blüten wieder zauberhaft aus. Trotzdem: diese Röllchen sind himmlich! Sie eignen sich gut für Kindergeburtstage oder andere Feierlichkeiten. Sie müssen nach der Zubereitung jedoch innerhalb von ungefähr einer Stunde verzehrt werden, da ansonsten das Mangoleder durchweicht. Aber das ist bei diesem Geschmack auch nicht allzu schwer! Um diese Köstlichkeit zuzubereiten benötigst Du einen Dörrer. Wenn Du keinen hast kannst Du das Ganze auch im Backofen bei 50°C und leicht geöffneter Ofentür zubereiten. Es dauert jedoch länger und es ist nicht wirklich eine Rohkosttemperatur gewährleistet. Aber um es einfach mal auszuprobieren, dafür reicht`s!

Du brauchst also:

  • 1 vollreife Mango
  • 1 kleine Hand voll frischen Vergissmeinichtblüten
  • kleine Hand voll Kakaonibs
  • ca. 1-2 EL Flohsamenschalen (je nach Größe der Mango- bei großer Mango etwas mehr)
  • 3 Hand voll Cashewkerne
  • 5 EL Mandelmus
  • 1 EL roher Kakao
  • 3-4 EL Kokosblütenzucker (je nach Geschmack)

Die Mango vom Kern lösen, schälen und cremig pürieren. Anschließend die Flohsamenschalen hinzu und das Ganze etwas quellen lassen. Nach 5-10 Minuten das Ganze auf eine Dörrfolie (bei Backofennutzung ein Backpapier benutzen) ca. 1-2 mm dick zu einem großen Rechteck (siehe Foto) ausstreichen. Die Blütenköpfe von den Vergissmeinicht abschneiden und auf dem Mangorechteck verteilen . Danach die Kakaonibs ebenfalls gleichmäßig darauf verteilen. DSCF7285 Das Fruchtleder bei 40°C ca. 5-6 Std. dörren. Das fertige Fruchtleder sollte nicht zu trocken sein, es sollte sich noch gut rollen lassen (Konsistenz ungefähr wie Gummibärchen). Dann schneide es in kleine Rechtecke (meine Rechtecke waren 10×6 cm groß). Für die Füllung hacke die Cashewkerne in grobe Stücke. Mische das Mandelmus mit dem Kakao und dem Kokosblütenzucker und gebe die gehackten Cashewkerne hinzu. Noch mal durchrühren und dann die Masse mit einem Teelöffel auf die Mitte der kleinen Rechtecke geben und von den Seiten her aufrollen. Die beiden Enden etwas zusammendrücken, sie kleben von selbst fest. DSCF7313Wenn Du das Mangoleder noch nicht vollständig aufrollen möchtest, dh. noch etwas übrig hast kannst Du es auch gut im Kühlschrank aufbewahren. Dann empfiehlt sich jedoch zwischen die einzelnen Lagen etwas Backpapier zu legen, damit sie nicht so zusammen kleben. Hinterlasst einen Kommentar, wenn ihr Fragen oder Anregungen zu diesem oder eins meiner anderen Rezepte habt. Ich werde versuchen jede Frage zu beantworten. Wenn euch dieses Rezept gefallen hat würde ich mich sehr über einen „Like“ auf meiner Facebook– Seite freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.