Hauptgericht
Schreibe einen Kommentar

Kürbisspaghetti mit Birnen- Cashewdressing

DSCF8298

Es wäre eine Sünde den Oktober nicht zu nutzen, um all die wunderbaren Kürbisfrüchte zu genießen. Es gibt so viele Sorten davon, doch viele kennen ihn nur noch ausgehöhlt als Helloween- Kürbis. Eigentlich gehört der Kürbis zu den Beerenfrüchten und ist sozusagen die größte Beere der Welt. Großartig, oder?
Vor kurzem habe ich Dir hier ein Rezept für eine Kürbissuppe gezeigt.

Heute habe ich mal etwas aus einem Butternut Kürbis gemacht. Diesen habe ich letztes Jahr zum ersten Mal zubereitet, kannte ich doch vorher nur den Hokaido-Kürbis.
Der Butternut ist im Vergleich zum Hokaido vom Fruchtfleisch etwas zarter und süßer. Die Kerne sind kleiner. Die Schale kann genau wie beim Hokaido mitgegessen werden. Er eignet sich daher hervorragend für die Rohkostküche, als Suppe sowohl als Salat, geraspelt oder wie ich euch jetzt vorstelle als Spaghetti.

Für dieses Rezept benötigst Du einen Spiralschneider und einen Mixer oder Pürierstab. 

Zutaten für 2 Personen:

  • einen halben Butternut Kürbis
  • eine Birne
  • eine kleine Hand voll Walnüsse
  • 1 EL Cashewmus
  • 2 EL Kürbiskernöl (oder ein anderes Öl nach Wahl)
  • eine Messerspitze Muskat
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Den Kürbis waschen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti drehen. Mit der Hälfte der Birne genauso verfahren. Beides miteinander vermischen.
Für das Dressing den Cashewmus. das Öl und die restliche Birne zusammen mit den Gewürzen mixen und unter die Spaghetti heben. Walnüsse drüberstreuen, schon fertig!
Sofort servieren!

DSCF8298

Durch die hochwertigen Fette in Form von Öl und Nüssen ist diese Mahlzeit sehr sättigend und wärmend. Daher ist sie sehr gut für die kälteren Tage im Herbst sowohl den Winter geeignet.

Wenn Dir dieses Rezept gefallen hat und Du auch in Zukunft immer meine Rezepte und Berichte lesen möchtest kannst Du rechts oben Deine Email Adresse eintragen. Du wirst dann immer informiert sobald ich etwas Neues geschrieben habe. Das Ganze ist natürlich, wie alles auf meinem Blog, völlig unverbindlich und kostenfrei.
Auch freue ich mich über einen Kommentar von Dir hier auf meinem Blog. Hast Du auch ein Lieblings Kürbis Rohkostgericht? Lass es mich wissen! Ich freue mich über jede Idee, da ich gerne noch mehrere Kürbis Rezepte ausprobieren möchte.
Auch über einen Besuch auf meiner Facebook Seite würde ich mich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.