meine besonderen Empfehlungen, rohe Süßigkeiten, Schokolade
Schreibe einen Kommentar

Kokos-Minze Schokolade

DSCF9993

Eigentlich wollte ich dieses Rezept gar nicht veröffentlichen.
Ich experimentiere nämlich häufiger einfach mit irgendwelchen rohen Zutaten herum, mache von dem Obst noch etwas rein, dann noch dieses Gewürz, u.s.w.
Eigentlich nichts ungewöhnliches!
Das Dumme daran ist nur das ich mir die Zutaten, die ich rein mache nicht aufschreibe. Das heißt ich habe dann zum Schluß ein super leckeres Essen und weiß nicht mehr wie viel von jeder Zutat darin ist, so das ich es kein zweites Mal so machen kann. Ich nehme mir dann immer vor es beim nächsten Mal aufzuschreiben, aber dann mach ich`s doch wieder nicht, da es häufig den kreativen Prozess stört, wenn man zum Schreiben unterbrechen muss.
Genauso war es auch mit dieser Schokolade. Ich habe sie Sonntags gemacht, als ich Lust auf Schokolade hatte und als sie fertig war habe ich sie zusammen mit Liam, meinem Jüngsten, verputzt. Er war begeistert und meinte ich solle sie in meinem Blog zeigen (er bekommt ja immer mit wenn ich die Sachen fotografiere). Ich erklärte ihm das das nicht ginge, da ich nicht mehr wisse was alles darin ist. Er guckte mich mit großen, entsetzten Augen an und sagte: „Mama, du musst dich daran erinnern. Die Leute sollen doch auch so eine leckere Schokolade haben.“
Das hat mich überzeugt und so setzte ich mich abends noch mal hin und überlegte….
So habe ich für euch dann noch mal dieses leckere und sehr einfache Schokoladenrezept zusammen getragen……Dank Liam!

Für dieses Rezept benötigst Du Schokoladengießformen und ein Mixer wäre vom Vorteil, geht aber auch ohne….

Du brauchst:

  • 100g Roh-Kakaomasse
  • 20g Kokosmus
  • 20g Kokosöl
  • ca. 50g Kokosblütenzucker
  • 1-2 TL getrocknete und pulverisierte Pfefferminze (alternativ dazu ca. 8-10 Tropfen Pfefferminzöl-ich nehme das von Primavera)

DSCF9993

Die Kakaomasse, das Kokosöl-und mus schonend schmelzen lassen. Wenn Du die Zutaten in Rohkostqualität gekauft hast achte darauf das sie beim Schmelzen nicht zu heiß werden. Ich schmelze sie im Dörrer, da sie im Wasserbad sehr leicht auf bis zu 60°C erhitzen. Dann brauchst Du nämlich keine teureren Roh-Zutaten, wenn dann wieder alles kaputt gemacht wird.
Logisch, oder?
Das Schmelzen im Dörrer dauert aber seine Zeit. Ich raspel die Kakaomasse sehr frein und dann dauert es ca. 2 Stunden, bis alles flüssig ist. Wenn Du keinen Dörrer hast kannst Du es auch in eine Schale geben und diese in ein warmes Waserbad (nicht auf den Herd!) hinein stellen. Das geht auch-kann nur sein, das Du das warme Wasser zwischendurch erneuern musst.
Den Kokosblütenzucker mache zu Puder, indem Du ihn im Mixer auf hoher Geschwindigkeit so lange laufen lässt, bis er vollständig pulverisiert ist. Vorher musst Du aber den Mixer super trocken machen, damit der Kokosblütenzucker nicht dran klebt.
Wenn alles geschmolzen ist, gebe alle Zutaten in den Mixer und mixe sie gut durch oder verrühre sie in einer Schüssel. Ich gebe den Kokosblütenzucker erst zum Schluß bei, damit ich besser abschmecken kann. Jeder hat einen unterschiedlichen Geschmack und was für den einen zu süß ist ist für den anderen noch lang nicht süß genug! Achte darauf das beim Rühren in der Schüssel nichts klumpt.
Gieße nun die Masse in Schokoladengießformen und lasse sie im Kühlschrank aushärten.
Nun kannst Du Deine Schokolade in vollen Zügen genießen.
Ich bin echt ein absoluter Fan von Roh-Schokolade.
Du auch?
Dann schau Dir doch noch meine anderen Schokoladenrezepte an.Vielleicht ist ja für Dich noch was leckeres dabei.
Sehen wir uns auf meiner Facebook-Seite?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.