aus dem Dörrer, für Kinder, Raw to go, rohe Süßigkeiten
Kommentare 4

Gedörrte Mandeln (gesunde Alternative zu gebrannten Mandeln)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Letzte Woche haben die Weihnachtsmärkte eröffnet.
Ich war nie wirklich ein Freund von diesen, aber seitdem ich Kinder habe und dazu auch noch in Lübeck wohne, komme ich nicht drum herum auch dort hin zu gehen.
Und der Lübecker Mittelaltermarkt mit seiner schönen Altstadtkulisse ist ein schöner Weihnachtsmarkt, das gebe ich ja zu.
Jedoch ist es mir auch hier wichtig nicht einfach zu konsumieren, sondern auch dort die angebotene Ware zu hinterfragen. Und da fällt es mir doch auf das gerade auf Weihnachtsmärkten wenig fair gehandelte Produkte angeboten werden: von Schokolade aus Kinderarbeit bis zu Kleidung aus Bangladesh ist alles dabei. Und gerade hier werden viele Weihnachtsgeschenke gekauft.
Auch ist mitunter die Rolle als Mutter nicht immer die einfachste, die den Kindern möglichst liebevoll und pädagogisch wertvoll erklären muss, das diese keine zu stark zuckerhaltigen Süßigkeiten bekommen. Es wird wahrscheinlich in keiner Jahreszeit so viel Zucker gegessen wie in der Weihnachtszeit. Und jedes Jahr klagen Erzieher und Lehrer darüber das die Kinder in dieser Zeit besonders hyperaktiv und unaufmerksam sind.
Klar!
Zucker ist ein reines Nervengift und sollte den Kindern wirklich mit Bedacht gegeben werden.

Den Weihnachtsmarkt meiden stellt für mich auch keine Alternative dar. Gerade der Lübecker Markt, mit seinem Märchenwald ist für Kinder sehr schön. Mein Jüngster liebt z.B. die Jim Knopf Bude am meisten, wo Jim Knopf auf einer Lokomotive im Kreis über die Insel fährt. Er könnte dort stundenlang einfach nur davor stehen und schauen.
Und so bin ich dazu übergegangen bereits Bekanntes vom Markt auf eine wesentlich gesündere Weise zu machen, die den Kindern ebenso schmeckt.
Bei dem Klassiker der gebrannten Mandeln ist es recht einfach, denn Du brauchst einfach nur aktivierte Roh-Mandeln in einem Gemisch aus Ahornsirup und Kokosblütenzucker zu wälzen und diese dann für wenige Stunden in den Dörrer geben.
Wie`s genau funktioniert, erkläre ich Dir hier:

Du brauchst:

  • 200g Mandeln
  • 6 EL Ahornsirup
  • 6 EL Kokosblütenzucker

Wie kannst Du die Mandeln aktivieren?
Weiche die Mandeln für 12-24 Stunden in Wasser ein (ich weiche sie 24 Stunden ein). Wechsel dabei 1-2x das Wasser. Gieße anschließend das Wasser ab und spüle die Mandelnnochmals gründlich mit klarem Wasser durch.
Anschließend trockne die Mandeln bei ca. 40°C im Dörrer bis sie vollständig getrocknet sind. Nun sind sie aktiviert.
Ich habe aktivierte Mandeln immer vorrätig da, so das ich sie spontan für Roh-Gerichte einsetzen kann.

Gebe diese aktivierten Mandeln in eine Schüssel und gebe den Ahornsirup und Kokosblütenzucker hinzu. Nun vermenge alles gründlich mit den Händen, so das jede Mandel mit der Mischung umgeben ist. Eventuell noch etwas Ahornsirup und Kokosblütenzucker hinzugeben, wenn`s nicht ausreicht.
Gebe nun die Mandeln erneut in den Dörrer und dörre sie bei 40°C für ca. 4 Stunden. Gut sind sie dann wenn sie eine knusprige, süße Kruste haben und schön knackig sind.
Probiert es aus!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünsche Dir eine besinnliche, zuckerarme Vorweihnachtszeit!

4 Kommentare

  1. Sabine sagt

    Herzlichen Dank für das Rezept. Wollte schon danach suchen. Werde es direkt ausprobieren. LG Sabine <3

  2. Birgit sagt

    Hallo, wie lange lässt du die mandel im dörrer und wie lagerst du sie? Meine sind das letzte mal schimmelig geworden??vielen dank

    • Diana sagt

      Das ist mir auch bereits 2 mal passiert. Das ist dann besonders ärgerlich, da Biomandeln in Rohkostqualität sehr teuer sind. Inzwischen trockne ich sie 6-8 Stunden bei ca. 38°C, um auf Nummer sicher zu gehen. Vorher hatte ich sie 4 Stunden getrocknet. Sie fühlten sich von außen sehr trocken an, waren aber von innen noch feucht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.