Alle Artikel in: Schokolade

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Probiotische Osterschokolade

Auf meiner Recherche nach einer schönen Ostergeschichte für euch bin ich auf diese gestoßen. Eines Vorostertages vor langer Zeit hatte der Osterhase keine Lust mehr, ein Osterhase zu sein. „Immer diese Arbeit mit den Eiern!“, brummte er verdrießlich und blickte auf den Eierberg, der noch vor ihm lag. „Wie soll ich es bloß schaffen, alle Eier bis morgen noch zu bemalen?“ Der Osterhase warf den Pinsel in den Farbtopf und dachte nach. „Was hat ein rechter Hase eigentlich mit Eiern zu tun?“, überlegte er. „Hühner legen Eier. Und Kinder können Eier bemalen. Das tun sie sogar viel besser als wir Hasen. Ja, und kennen nicht die Eltern die besten Ostereierverstecke? Ach, wozu soll ich mich da noch abrackern? Außerdem bin ich müde.“ Der Osterhase gähnte. Das Kreuz tat ihm weh, und seine Hände zitterten. „Ich mag nicht mehr“, murmelte er. „Und überhaupt: Warum gibt es keine Osterhühner oder Osterkinder oder Ostereltern? Alle reden immer nur von Osterhasen. Ist doch dumm, oder?“ Der Osterhase lehnte sich gemütlich zurück und – schwups – war er eingeschlafen. Leise …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schokoladen Weihnachtsmänner

Wisst ihr wie der Weihnachtsmann seine Schokolade macht, die er an Heilig Abend den Kindern bringt? Ich wollte es wissen und hab mich auf die Suche gemacht. Auf die Suche nach diesem Geheimrezept. Denn der Weihnachtsmann kennt auch das Geheimnis wie man Schokolade herstellt, die zart schmelzend ist, knackig im Biss und dank der guten Zutaten trotzdem gesund ist. Der moderne Weihnachtsmann achtet darauf das das was er den Kindern bringt frei von Industriezucker und anderen schädlichen Zusatzstoffen ist. Außerdem achtet er auch darauf das seine Zutaten aus fairem Handel stammen. Denn wie kann er zu den einen Kindern so gutmütig sein und es gleichzeitig in Kauf nehmen das andere Kinder unter schwersten Bedingungen arbeiten müssen und noch nie in ihrem Leben ein noch so kleines Stückchen Schokolade gegessen haben. Er möchte gut zu allen Kindern sein, nur dann kann es ein Fest der Liebe werden. Und so macht er Jahr für Jahr seine Schokolade selbst. Die Zutaten bezieht er aus seinem eigenen Garten, den er das ganze Jahr über hegt und pflegt. Und wenn …

DSCF9993

Kokos-Minze Schokolade

Eigentlich wollte ich dieses Rezept gar nicht veröffentlichen. Ich experimentiere nämlich häufiger einfach mit irgendwelchen rohen Zutaten herum, mache von dem Obst noch etwas rein, dann noch dieses Gewürz, u.s.w. Eigentlich nichts ungewöhnliches! Das Dumme daran ist nur das ich mir die Zutaten, die ich rein mache nicht aufschreibe. Das heißt ich habe dann zum Schluß ein super leckeres Essen und weiß nicht mehr wie viel von jeder Zutat darin ist, so das ich es kein zweites Mal so machen kann. Ich nehme mir dann immer vor es beim nächsten Mal aufzuschreiben, aber dann mach ich`s doch wieder nicht, da es häufig den kreativen Prozess stört, wenn man zum Schreiben unterbrechen muss. Genauso war es auch mit dieser Schokolade. Ich habe sie Sonntags gemacht, als ich Lust auf Schokolade hatte und als sie fertig war habe ich sie zusammen mit Liam, meinem Jüngsten, verputzt. Er war begeistert und meinte ich solle sie in meinem Blog zeigen (er bekommt ja immer mit wenn ich die Sachen fotografiere). Ich erklärte ihm das das nicht ginge, da ich …

DSCF9535

Wildkräuter-Mango Schokolade

Hört sich irgendwie gar nicht lecker an, oder? Mit Schokolade verbindet man etwas Süßes, cremiges und Ungesundes! Und mit Wildkräuter etwas Bitteres, herbes, extrem gesundes. Das kann doch nicht passen!!! Doch! Es kann! Selbst in Deiner selbstgemachten Roh- Schokolade finden die Wildkräuter eine Verwendung. Das Geheimnis ist zum einen milde Wildkräuter zu nehmen, wie z.B. unser „Monatskraut“ den Giersch, und zum anderen diesen zu trocknen und anschließend zu pulverisieren. Das Kräuterpulver kannst Du dann gut dosiert in Deine Schokoladen geben. Sie geben der Schokolade das gewisse Etwas und peppen sie natürlich von den Nährwerten noch extrem auf, so das Du einen leckeren, vitalisierenden Snack für Zwischendurch hast. Aber nun zu den Zutaten. Für dieses Rezept benötigst Du einen Mixer oder Blender, Schokoladengießformen und evtl. einen Dörrer Für 4-5 Riegel benötigst Du: 100g rohe Kakaomasse (alternativ 100g Kakaobutter und 2-3 EL Kakao) Kokosblütenzucker nach Geschmack (ich habe 5 EL genommen, manche mögen es aber auch noch etwas Süßer) 1 TL Vanille 2 TL Gierschpulver eine Hand voll getrocknete Mangostücke kleine Hand voll Cashewnüsse Zum Pulverisieres des …

DSCF9256

Carob-Mandel Häschen

Ich habe schon viel Schokolade selbst gemacht. Ich liebe es mit verschiedenen Zutaten zu experimentieren und anschließend gemeinsam mit meinen Jungs das Ergebnis zu probieren. Ich genieße es auch nach einem langen Spaziergang zu wissen das zu Hause im Kühlschrank noch ein Stück Rohkostschokolade auf mich wartet, die ich dann genüsslich verzehre. Da ich so ein bekennender „Schokoladenjunkie“ bin, war ich letztes Wochenende in einer „Schokoladenschule“, um die Kunst der Schokoladenherstellung zu vertiefen. Im niedersächsichen Willstedt bei Bremen hat Giesela Bayer ihren letzten Kurs vor ihrem Umzug nach Obernwohle in der Nähe von Lübeck angeboten. Ich war sehr neugierig, da ich bereits viel von ihren zauberhaften Rohkostkreationen gehört und gelesen hatte. Bei allen Köstlichkeiten, die wir dort selbst herstellten, egal ob Pralinen, weiße und dunkle Schokolade und Trüffel wurde großen Wert auf das Temperieren der Schokolade gesetzt. Denn nur dann bekommt die Schokolade eine optimale, feste Konsistenz, die Zutaten vermischen sich gleichmäßiger und die Schokolade bekommt einen verführerischen Glanz. Aber es ist, wie gesagt eine kleine Kunst, die wie alles erst mal ein wenig Übung …

DSCF8405

Cashew-Hagebutten Schokolade

Letzte Woche habe ich im Bioladen zum ersten Mal Hagebuttenpulver gesehen und dachte mir:“Was? So teuer? Das kann man doch selbst machen! Hagebutten wachsen doch überall!!!“ Gesagt, getan! Ich also los mit meinem kleinen Stoffbeutelchen und bin direkt am Ostseestrand fündig geworden. Ich habe erst mal nur einen halben Beutel gepflückt, weil ich es erst mal ausprobieren wollte. Wieder zu Hause angekommen machte ich mich sofort ans Werk. Ich halbierte die Hagebutten, was gar nicht so einfach war, da sie die unheimlich harten, kleinen Kerne in sich haben. Diese Kerne kann man wohl sehr gut als Tee genießen, habe ich gelesen, den Kernlestee. Interressant! Wenn ihr mehr dazu wissen wollt schaut einfach hier. Also trennte ich die Kerne vom Fruchtfleisch, indem ich die Hagebutten mit einem kleinen Löffel auskratzte. Bereits nach ein paar Hagebutten habe ich begriffen warum dieses Pulver so teuer ist und das man es nicht mal eben selbst machen kann, sondern es ist echt eine unglaublich zeitraubende und monotone Angelegenheit. Aber nun hatte ich ja den halben Beutel voll und wollte diese …

DSCF8361

Cashew- Vanille Herzen (weiße Schokolade)

Irgendwie schreit dieses Wetter nach Schokolade, oder? Rohe Schokolade geht bei mir immer, aber wenn die Tage kürzer und kälter werden, geht sie noch viel mehr! Und irgendwie macht mich die kalte Jahreszeit auch immer ein wenig kreativ,und meinen Sohn glaube ich auch…. So haben mein Jüngster und ich vorgestern, als es pausenlos geregnet hat und die Sonne sich überhaupt nicht zeigen wollte diese leckeren Herzen entworfen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Die Idee weiße Schokolade zu machen, sowie die Zutaten dafür kamen von meinem Jüngsten, die Mengenverhältnisse von mir. Mit seinen gerade mal 3 Jahren mischt er schon ordentlich mit bei der Schokoladenproduktion…….und natürlich beim Aufessen!!! Hier die Zutaten für 16 Herzen: 100g Kakaobutter 50g gehackte Cashewkerne 1 EL Cashewmus 2,5 EL Xylit 1/2 TL Vanille 1/2 EL Baobabpulver (siehe unten) Für dieses Rezept benötigt ihr einen Mixer oder einen Pürierstab sowie eine Schokoladengießform Die Kakaobutter schonend im Wasserbad schmelzen lassen. Dies geht sehr gut indem Du sie in eine kleine Schale gibst. Diese wiederum gibst Du in eine größere Schale oder Topf, …

DSCF8318

Chia Choc (Schokoladenherzen mit Chiasamen und Mandeln)

Schon wieder was mit Chiasamen!Irgendwie kann ich nicht davon ablassen. Ich liebe diese Samen einfach!!! Die aus Mexico stammende Pflanze ist ein reines Kraftpaket! So bedeudet Chia in der Sprache der alten Maya auch `Kraft`. Die Pflanze galt als „Läufernahrung“, da ein aztekischer Bote dank der Chiasamen einen ganzen Tag laufen konnte. Chiasamen enthalten viel Magnesium, Calcium und Kalium und sie sind zudem reich an ungesättigten Fettsäuren. Ihr Omega 3:6 Profil ist sehr ausgewogen (siehe in diesem Zusammenhang auch meinen Bericht über gesundheitsfördernde und krankmachende Fette ). Da mein jüngster Sohn wahrscheinlich den ganzen Tag Schokolade essen würde, wenn ich ihn lassen würde, muss ich mir ständig irgend etwas einfallen lassen. Ich ernähre meine beiden Jungs zuckerfrei, d.h. frei von raffinierten Industriezucker, mit einer Ausnahme pro Woche (wenn z.B. ein Treffen mit anderen Kindern ist). Trotzdem ist mein Jüngster von Geburt an so ein „Süßer“, das ich an manchen Tagen Schwierigkeiten habe ihm etwas Herzhaftes schmackhaft zu machen. Er ernährt sich gerne von sehr viel Obst, Trockenfrüchten und Rohkostsüßigkeiten. Süßes Gemüse wie Mais und rote …

Handgegossene dunkel-weiße Cashewschokolade

Ich liebe Schokolade! Bevor ich angefangen habe mich vollwertig zu ernähren, habe ich täglich Schokolade gegessen………. Nun ja….!!! Wie soll ich sagen… irgendwie auch heute noch!!!!! Der einzige Unterschied ist, das die Schokolade heute gesund ist, so das ich sie in Maßen (nicht in Massen!) genießen kann. Und das ist das Gute daran: Man braucht nicht mehr die Menge, wie bei einer konventionellen gezuckerten Schokolade. Früher hat der Genuss von Schokolade Heißhunger auf noch mehr Schokolade bei mir ausgelöst, heute bin ich nach einem Stück zufrieden und gesättigt, was einfach darin liegt, das ich meinem Körper mit der Schokolade auch Vitalstoffe zuführe. Heißhunger ist nämlich nichts anderes als ein Hilferuf des Körpers: „ich brauche Vitalstoffe, ich brauche Vitalstoffe!!!“ Bekommt er diese bedankt er sich mit einer Zufriedenheit und einer angenehmen Sättigung. Du kannst Deine Schokolade auf ganz unterschiedliche Art und Weise selbst zubereiten und sie in Form von Pudding (siehe hier), Smoothies, Kakao (siehe hier) oder Roh-Schokolade (siehe auch meine Schokoladenherzen) genießen. Der Grund warum viele die Schokolade so lieben liegt an der Aminosäure Tryptophan, …

Leckere Schokoladenherzen

  Zutaten: 100g Kakaobutter 2 EL roher Kakao 1,5 EL Kokosblütenzucker ca. 4-5 getrocknete Feigen 1 Hand voll Cashewnüsse 2 TL Haselnussmuß 1/2 EL Maca 1/2 EL Lucuma 1/2 TL Zimt ca. 1 EL roher Agavendicksaft 1/2 El Carob Die Kakaobutter schonend im Wasserbad schmelzen lassen, bis sie komplett flüssig ist. Währenddessen die Feigen klein würfeln und die Cashewnüsse fein hacken. Die Kakaobutter mit den restlichen Zutaten mixen, bis es eine homogene flüssige Masse ist. Zum Schluß die Feigen und Cashewnüsse unterheben und in Formen gießen. Ich nehme Silikon- Herzformen, da sie sich daraus sehr leicht wieder lösen lassen. Für ca. 2-3 Std. in Kühlschrank stellen und dann………….hmmmmmmmmm!!!!! Diese Schokoladenvariante ist super lecker, braucht jedoch einige Zutaten, die wahrscheinlich nicht jeder zu Hause hat. Es gibt auch eine sehr viel einfachere und schnellere Variante, die gut ist, wenn man mal selbst (oder die Kinder) Lust auf Schokolade hat. 100g Kakaobutter, mit 3EL rohem Kakao, 4 EL Kokosblütenzucker oder Dattelpaste und gehackten Mandeln oder Kokosflocken nach Bedarf vermengen, in Form gießen  und ebenfalls kalt stellen.