Alle Artikel in: Permakultur

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kastanien als Reinigungs und Körperpflegemittel- mein Experiment!

Vor einigen Monaten habe ich zum ersten Mal mit Waschnüssen gewaschen. Die gibt es in fast jedem Bioladen. Umweltschonend sollen sie sein, weil sie unser Grundwasser nicht belasten. Stimmt! Durch den Waschvorgang wird das Grundwasser tatsächlich nicht belastet, denn Waschnüsse haben einen absolut natürlichen Ursprung. Was mich allerdings gestört hat war die Tatsache das diese Waschnüsse aus Indien kamen. Welch ein weiter Transportweg! Die Nüsse waren in einem schönen, ökologischen Leinensack. Als ich diesen jedoch zu Hause öffnete sah ich das sie nochmals in einen Plastikbeutel eingepackt waren. Indische Nüsse im Plastikbeutel zum waschen. Wie nachhaltig ist das denn? Begeistert war ich keineswegs davon. Schon öfters habe ich gehört das man unsere heimischen Kastanien genauso nutzen könne wie die indischen Waschnüsse, denn auch sie enthalten Saponine. Es war nur keine Kastanienzeit, als ich davon erfuhr, so das ich warten musste. Bis jetzt!!!! Und so startete ich vor ein paar Tagen voller Neugier mein Kastanien-Wasch und Pflege Experiment. Ich habe sie für sämtliche Reinigungsarbeiten eingesetzt, wie z.B. Wäsche waschen, im Geschirrspüler als Tabsersatz, als Geschirr- Handspülmittel, …

Eigene Tomatenpflanzen aufziehen (Samen aus frischen Tomaten gewinnen)

Hallo ihr Lieben! Heute gibt es mal kein Rezept von mir, sondern ich möchte euch mitteilen wie ihr super günstig (fast ohne Geld) eure eigenen Tomatenpflanzen aufziehen könnt. Es ist nämlich sehr schön eigene Tomaten zu haben. Tomatenpflanzen benötigen nicht allzu viel Platz, dafür aber ein trockenes, sonniges Plätzchen. Sie können in Töpfen auf dem Balkon stehen, auf der Terasse, im Wintergarten oder im selbstgebauten, kleinen Gewächshäuschen. Wichtig ist das sie sehr viel Sonne bekommen, dabei aber nicht austrocknen. Sie dürfen nicht zu viel Nässe von oben bekommen (d.h. sie müssen vor zu viel Regen geschützt werden), da sie sonst faulen. Am besten die Erde feucht halten, Pflanze nicht von oben gießen. Nun geht`s los: Kauft euch eine Tomate, die ihr besonders lecker findet. Achtet dabei, wenn`s geht auf biologischen Anbau, damit sicher gestellt ist das ihr eine samenfeste Sorte habt und keine Hybridpflanze. Wenn ihr den Winter über ab und zu mal Gartenkräuter oder Salate in Töpfen gekauft habt, habt ihr euch vielleicht auch die Plastiktöpfe aufgehoben. Wenn nicht, bitte keine neuen kaufen. Fragt …