Alle Artikel in: meine besonderen Empfehlungen

DSCF8351

Apfel- Buchweizen Röllchen

Es gibt wieder Äpfel! Wochen habe ich darauf gewartet regionale, wilde Äpfel zu ernten. Nun sind sie da und das in Mengen. Der Waldkindergarten meines Jüngsten hat uns eine riesen Tüte frisch geerntete Äpfel geschenkt und darauf hingewiesen das wir den anderen Baum auch noch abernten dürfen, was wir natürlich machen werden! Die Äpfel sehen nicht so schön aus wie aus dem Biomarkt, dafür schmecken sie aber absolut köstlich!!! Mein Großer ist Sommer wie Winter täglich mindestens 3 Äpfel und für ihn ist diese Jahreszeit eine paradisische Jahreszeit. Leider haben wir keine großen Lagermöglichkeiten für die Äpfel, so das sie alle schnell aufgebraucht werden müssen. Nun ja! Auch nicht so schwer. Ideen haben wir zumindest genug. Mein Jüngster möchte Apfelkuchen machen, letztes Wochenende haben wir damit verbracht Apfelchips zu dörren und gestern haben wir diese Röllchen gemacht, die bei meinen Söhnen wie auch bei mir tierisch gut ankommen. Du brauchst für dieses Rezept einen Mixer, ein Keimglas sowie einen Dörrer. Zutaten für 3 Röllchen, d.h. ein Dörrblech voll Apfelleder: 5 mittelgroße Äpfel (die etwas sauren …

DSCF7777

Rohe Erdbeertorten

Meine Jungs und ich lieben es wenn im Spätfrühling die ersten regionalen Erdbeeren reif sind. Es ist dann etwas ganz besonderes wenn wir dann die ersten Erdbeeren im Bioladen kaufen können. Meine Jungs wollen jedes Mal das ich eine Schachtel mit nehme, und meistens mache ich es auch, da ich genauso verrückt nach frischen Erdbeeren bin wie sie. Heute war so ein wunderschöner, sonnig warmer Tag, das meine Jungs den Kindergarten geschwänzt haben und wir schon ganz früh auf`s Erdbeerfeld gefahren sind, um uns selbst welche zu pflücken. Der Vorteil dort ist, das die Kinder beim Pflücken so viele essen können wie sie wollen. Meine Jungs haben das sehr ernst genommen. Sie haben sehr viele Erdbeeren gepflückt, aber nur ganz wenige davon sind in unserem Körbchen gelandet. Eine Frau, die neben uns pflückte sah uns schmunzelnd zu und meinte: eigentlich müßten Kinder vor dem Pflücken und danach gewogen werden. Bei meinen hätte sich das zumindest für den Feldbetreiber richtig gelohnt. Zu Hause angekommen zauberten wir diese wunderbaren Erdbeertorten, dessen Rezept ich gerne an euch weiter …

DSCF7765

Über gesundheitsfördernde und krankmachende Fette

Seit langem überleg ich mal einen Artikel über Fette zu schreiben. Zum einen, um einen Überblick über das leicht verwirrende Gebiet der unendlich vielen Fette zu machen, zum anderen weil ich immer wieder erlebe das Fette häufig noch zu Unrecht verurteilt werden. Es ist eine große Unsicherheit auf dem Gebiet und insbesondere bei vegan lebenden Menschen erlebe ich es immer wieder, das sie stark gesundheitsschädliche Fette zu sich nehmen, im Glauben sich etwas Gutes zu tun. Auch erlebe ich immer wieder das Fette gemieden werden, weil man abnehmen möchte, was natürlich völliger Quatsch ist, denn wir brauchen Fette- eben nur die Richtigen! Ich finde es in der heuttigen Zeit, wo es eine rießen Auswahl an verschiedenen Produkten gibt sehr wichtig sich zumindest grob damit auseinander zu setzen, welche Inhaltsstoffe worin enthalten sind und welche gut oder schlecht für den Körper sind, damit man so unabhängig wie möglich von der Werbung und gut gemeinten Ratschlägen anderer Menschen ist. Du kannst Dir mit Fetten enorme gesundheitliche Schäden zufügen, im Gegenzug aber Dich auch mit den richtigen Fetten …

DSCF7445

Champignon- Paprika Pizza

Ich war etwas skeptisch als ich meine erste Rohkostpizza ausprobierte (also diese!). Für mich gehörte zu einer leckeren Pizza immer einen schön knusprig gebackener Hefeteig. Ein Pizzateig nur getrocknet, das soll schmecken??? Ich war aber so neugierig das ich es ausprobierte. Als ich dann den fertigen Pizzateig aus dem Dörrer holte und probierte dachte ich: nun ja, etwas gewöhnungsbedürftig! Mit einem guten Hefeteig nicht wirklich zu vergleichen….. Als ich aber dann den Ketchup, das Gemüse und die Kräuter drauf hatte fand ich es mega lecker. Eigentlich wollte ich nur ein Stück essen, ich aß aber dann 4 Stück, weil es einfach so lecker war. Und das Angenehmste war, das ich im Gegensatz zu einer gebackenen Pizza nach diesem Essen überhaupt nicht müde wurde. Die Pizza gab mir Energie für den ganzen restlichen Tag (habe sie mittags gegessen). Deswegen möchte ich sie euch nicht vorenthalten. Hier also die Zutaten Für den Teig: eine halbe Avocado 300g gekeimten Buchweizen 100g Bärlauch eine Hand voll Knoblauchsrauke 2 EL Zitronensaft 3 EL Rapsöl Meersalz nach Geschmack 5 EL unpasteurisierte …

p1000441

Über die Selbstliebe und die Nächstenliebe

Hier möchte ich gerne mal etwas mit Euch teilen, was mir persönlich sehr wichtig ist. Ich ernähre mich jetzt schon seit einigen Jahren vegetarisch, seit letztem Jahr vegan und rohköstlich. Ich habe in meinem Umfeld einige, die sich ebenso vegan ernähren. Hier habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, das Veganer untereinander häufig sehr streng miteinander umgehen. „Was, Du trägst Lederschuhe? Wie kannst Du alles tierische in Deiner Nahrung ablehnen und dann Lederschuhe tragen? Und aus was ist Dein Gürtel? Der glänzt ja auch wie Leder? Das ist doch völlig inkonsequent!“ Oder andere Veganer erfahren, das meine Kinder Käse auf`s Brot essen und schauen mich mit einem Blick an, der töten könnte und sagen:“Ach! Deine Kinder sind nicht vegan?“ Mit der Rohkost habe ich da bessere Erfahrung gemacht. Die Rohköstler, die ich kennen gelernt habe,  kommentieren es zum Teil überhaupt nicht das ich auch hin und wieder etwas Gekochtes esse. Es ist da auch nicht so schlimm, wenn man keinen rohen Agavendicksaft im Haus hat, das man stattdessen ausnahmsweise mal einen „normalen“ nimmt. Mir ist …