Alle Artikel in: Informationen

Allgemeine Informationen zu den Themen Rohkost, vegane und roh-vegane Ernährung

P1000058

Wie Du Einfluss auf Deine Hormone nehmen kannst und somit die Kontrolle über Dich selbst zurück gewinnst

Hormone steuern unseren Stoffwechsel. Sie sind verantwortlich für unser Wohlbefinden und unsere Gefühle. Sind sie im Ungleichgewicht kann es zu Auffälligkeiten kommen, egal ob bei Kindern oder Erwachsenen. Auffälligkeiten im Verhalten, in der Wahrnehmung oder Körperfunktionen. Lange dachten wir wir müssen das so hinnehmen, wir ticken einfach hormonell irgendwie anders, oder wir sind zu impulsiv, zu launisch oder einfach nur völlig „neben der Spur“. Tatsache ist jedoch das wir einen sehr großen Einfluss auf unsere Hormone haben. Wir können sie beeinflussen durch das was wir tun und durch das was wir essen. Aber nun mal ganz von vorne: Was sind die wichtigsten Hormone und was bewirken sie im Körper? Bestimmt hast Du schon von all den Hormonen gehört. Hier noch mal eine kurze Zusammenfassung was sie bewirken: Serotonin sorgt dafür das Du gelassener durch`s Leben gehen kannst. Das Du Dich nicht zu viel aufregst und entspannter sein kannst. Auch lindert er Deinen Kummer und Dein Schmerzempfinden. Ein Mangel an Serotonin macht sich durch Impulsivität, Aggression und Depression bemerkbar. Dopamin ist wahrscheinlich den meisten von uns …

DSCF7532

Löwenzahn- unser heimisches Superfood

Es gibt wenige Pflanzen die so bekannt sind wie der Löwenzahn. Jeder von uns kennt ihn. Und in vielen von uns schlummern bei dem Gedanken an ihn schöne Erinnerungen aus Kindheitstagen. Der besondere Moment, an denen die knallig gelbe Blüte in einen weißen, weichen Knäuel übergegangen ist: die Pusteblume! Unendlich lang konnten wir auf Wiesen stehen und eine Pusteblume nach der anderen pflücken und deren Samen wegpusten, so das sie mit dem Wind davon getragen wurden. Für viele war Löwenzahn auch bekannt als das Hasenfutter schlechthin. Die Hasen haben sich völlig drauf gestürzt und es war ein super niedlicher Anblick wenn der lange Löwenzahnstängel  zunehmend in deren Mäulchen verschwand. Ich habe als Kind freiwillig tütenweise Löwenzahn für die Hasen gepflückt, nur weil ich mich nicht satt daran sehen konnte wie genüsslich sie ihn auffraßen. Aber mir wäre doch niemals der Gedanke gekommen das das was die Hasen essen auch gut für mich sein könnte. Erst Jahre später, als Erwachsene erfuhr ich das man einzelne Blätter davon im Salat essen könne. Das sie einen ähnlichen Geschmack …

citrus-fruits-1851077_1920

Mit Bananenschalen, Avocadokernen und Blattgrün zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden

Wie wäre es für Dich wenn Du ab jetzt Deine Avocadokerne, Deine Bananen,Orangen, Kiwischalen und noch so vieles mehr von Deinem täglichen Abfall nicht mehr in die Biotonne oder den Komposthaufen werfen würdest, sondern einfach aufessen würdest? Und wie fühlt es sich für Dich an wenn ich Dir sage das Du genau damit Deine Gesundheit, Schönheit und Fitness optimieren kannst? Wir kaufen uns für viel Geld Gesundheits- und Schönheitsprodukte: Naturkosmetik gegen Falten, Cellulities, Pickel, Produkte zur Fitnesssteigerung, gegen die Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder Depressionen. Wir geben sehr viel Geld für vielversprechende Produkte gegen Diabetes und andere Erkrankungen aus, in der Hoffnung auf Heilung, Linderung der Schmerzen und anderen Symptomen. Gleichzeitig werfen wir aber täglich gedankenlos all die Dinge weg, die uns genau zu diesem Glück verhelfen könnten. Die Rede ist von Obst- und Gemüsekernen, sowie dessen Schalen und das Blattgrün. Denn sehr vieles, was wir weg werfen ist essbar und oft sogar gesünder als der Rest des Gemüse- und Fruchtanteils. Als ich ein Kind war hat man mir immer gesagt ich solle den Apfel oder die …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Vegane“ Kinderbücher

Der Bauer stapfte in den Schweinestall. Er warf zu Schweinchen`nen roten Ball und beugte sich runter zu Papa Schwein:“ Wir gehen heut aus, ich lad dich ein. Drück Deine Lieben zum Abschied fest! Wir zwei feiern Schlachtefest.“ „Oh! Nein, das passt heut nicht so richtig! Ich hab schon was vor und das ist wichtig: meinem Schweinchen hier hab ich versprochen, das wir Matschepampe kochen.“ „Dein Ferkel spielt besser mit dem Ball. Und Du kommst mit mir auf jeden Fall.“ Schweinchen quiekte ganz aufgeregt:“Mein Papa ist leider schon belegt. Geht er mit dir, dann will ich mit! So ein Fest, das ist bestimmt der Hit! Bitte, bitte, lasst mich dabei sein!“ „Nein“, sprach der Bauer, „du bist zu klein.“ Mama Schwein schmiegte sich an, grunzte leise:“Papa macht jetzt eine lange Reise. Bleib Du besser hier, mein liebes Kind! Schlachtefest? Du weißt bestimmt: Kein Schwein kam je von dort zurück. Komm, wünsch dem Papa noch viel Glück.“ So beginnt das Kinderbuch von Udo Kasper Tauber „Schweinchen Schlau“. Nicht gerade das, was man unter einem harmonischen Kinderbuch versteht. …

p1000453

Kräuteröle

Wir waren am Meer! Die letzten Tage war es noch mal so richtig heiß in Lübeck und so haben die Jungs und ich diese Spätsommerhitze noch mal richtig genutzt und waren in der Ostsee schwimmen. Ich liebe es im offenem Meer zu schwimmen, besonders dann wenn ein leichter Wellengang ist, so das man sich mit den Wellen rauf und runter treiben lassen kann. Mein Jüngster kann auch gar nicht genug davon bekommen. Mit seinen Schwimmflügeln ist er ganz mutig und stürzt sich in die Fluten. Der Große ist da schon etwas vorsichtiger, klettert lieber auf den Felsen herum, die ins Meer ragen und läßt die Beine baumeln. Wir sind durchfroren als wir wieder raus kommen, setzen uns an den weißen Sandstrand und lassen uns von der Sonne trocknen. Sobald ich trocken bin möchte ich am liebsten wieder rein. Ich fühle mich wie ein Kind, kann gar nicht genug von dem kühlen Meer und den schönen Wellen bekommen. Nach solch einem Tag habe ich das Gefühl ich bin der glücklichste Mensch der Welt. Nein! Es kann …

p1000498

Von der „Normalkost“ zur Rohkost- so gelingt die Umstellung ganz leicht

Immer wieder höre ich von Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen auf die Rohkost umsteigen möchten und dies auch versuchen. Es dauert aber nicht lange und sie fallen in ihr altes Ernährungsverhalten zurück. Der Grund ist das sie von heute auf morgen versucht haben nur Rohkost zu essen, d.h. sämtliche gewohnte und geliebte Speisen wurden einfach gestrichen. Der Rückfall führt zum einen zur Frustration, zum anderen kann eine zu schnelle Umstellung auf Rohkost zu sehr starken Entgiftungserscheinungen führen. Es macht daher durchaus Sinn sich mit der Ernährungsumstellung Zeit zu lassen. Schließlich hast Du Dich ja wahrscheinlich über jahrzehnte von Zivilisationskost ernährt, so das es jetzt auf die paar Wochen auch nicht mehr ankommt. Ich beschreibe Dir hier zum einen den Weg, den ich vorgenommen habe und der sehr gut zu schaffen ist, zum anderen zeige ich Dir aber auch noch einen schnellen und sehr effektiven Weg zur Umstellung. Wie Du Deine Umstellung machst hängt auch ein bischen davon ab wie Deine Situation ist. Hast Du viel Belastungen im Alltag? Viele Sorgen und Probleme? Bist Du berufstätig? …

ladybugs-1836262_1920

5 Gründe warum Du Wildkräuter kennen und essen solltest

Wenn Du von Anfang an bei meiner Wildkräuterserie dabei warst hast Du inzwischen schon einige Widkräuter kennen gelernt. Wenn Du nicht dabei warst liste ich Dir hier noch mal die bisher behandelten Wildkräuter auf und verlinke sie zu dem jeweiligem Artikel, damit Du Dich noch informieren kannst, wenn Du möchtest. Das waren: Scharbockskraut Knoblauchsrauke Giersch Gundermann Weißer Gänsefuß Gänsefingerkraut Aber warum ist es denn nun so wichtig ein Grundwissen über unsere Wildkräuter zu haben und diese regelmäßig zu essen? Ich möchte Dir hier 5 Gründe dafür nennen: Das erste was fast jedem dazu einfällt warum man Wildkräuter essen sollte ist unsere Gesundheit und das ist völlig richtig. Kein kultiviertes Gemüse, auch nicht aus biologisch-dynamischen Anbau verfügt über solch eine Fülle an Nährwerten. Auch verfügen Wildpflanzen über ein gutes Aminosäurenprofil, d.h. selbst Eiweiß ist in Wildpflanzen enthalten, was viele Leute gar nicht glauben mögen, da sie mit Eiweiß immer noch tierische Produkte oder Hülsenfrüchte verbinden. Aber das allerwichtigste, was in Wildpflanzen enthalten ist ist das Chlorophyll, der grüne Pflanzenfarbstoff. Dieser ist die ursprünglichste, wichtigste und am …

Grüne Wildkräutersmoothies-worauf Du achten solltest /Giersch

Nun sind wir in meiner Wildkräuterserie schon bei der dritten Wildpflanze angelangt. Ich habe keinen feststehenden Plan für die ganzen Monate, sondern überlege mir von Monar zu Monat welche Wildpflanze ich als nächstes nehme. Und für den Monat Mai habe ich mich für den Giersch entschieden. Normalerweise wollte ich ihn nicht mit rein nehmen, weil ich dachte das jeder Wildkräuterinterressierte doch zumindest den Giersch kennen würde. Aber ich habe festgestellt das dies nicht so ist. In fast jedem Garten wächst er, und ist ein sehr unbeliebtes“ Unkraut“, da er sehr hartnäckig ist. Viele kennen ihn nur vom Sehen und wissen nicht das es sich bei diesem lästigen „Unkraut“ um den Giersch handelt und wie wertvollt und schmackhaft dieser ist. Und so habe ich mich entschlossen  dieser wertvollen Pflanze, die meine absolute Lieblingswildpflanze ist noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken, denn sie hat es verdient! Bevor ich den Giersch nämlich kannte ging es mir genau wie vielen anderen auch. Ich habe mich über das ständig nachwachsende Kraut in meinem Gemüsebeet geärgert und ständig gezupft und gezupft. Gleichzeitig …

DSCF9315

Wildkräuterquark / Knoblauchsrauke

Im Rahmen meiner Wildkräuterserie sind wir nun schon bei der zweiten Wildpflanze angelangt. Letzten Monat ging es um das Scharbockskraut und diesen Monat möchte ich Dir die  Knoblauchsrauke ein wenig näher bringen. Sie ist nämlich eine sehr vielfältige Wildpflanze. Ihre Blätter haben einen knoblauchartigen Geschmack, die ungeschälte Wurzel hat einen meerrettichartigen Geschmack und die schwarzen Samen lassen sich ähnlich wie Pfeffer verwenden und Du kannst außerdem einen wunderbaren Senf daraus herstellen (leider mit viel Aufwand, aber es lohnt sich). Möchtest Du die Wurzel ernten, ist jetzt ein guter Zeitpunkt dafür: sie kann im Frühjahr oder Herbst geerntet werden. Die Knoblauchsrauke enthält viel Vitamin A und C und topt mit ihren Mineralstoffen. Sie wirkt antibakteriell und blutreinigend, entzündungshemmend bei innerer und äußerer Anwendung, d.h. Du kannst sie klein gehackt auch als Wundauflage verwenden. Aufgrund ihrer harntreibenden und stoffwechselanregenden Wirkung ist sie ideal für Frühjahrskuren. Ein frisch gepresster Saft ist hier besonders wirksam. Außerdem dient sie als Gurgelmittel zur Festigung von Zähnen und Zahnfleisch. Ich denke das sind doch Gründe genug sich diese Pflanze einmal näher anzuschauen, …

IMG_5597

Die Wildkräutersaison beginnt/ Detox pur!

Die Tage werden deutlich länger und die Temperaturen steigen. Das heißt der Frühling steht vor der Tür und somit beginnt auch die Zeit der Wildkräuter und Heilpflanzen. In manchen Regionen Deutschlands konnte man zwar den ganzen Winter über einiges an Wildkräutern sammeln, jedoch steigt der Gehalt an Chlorophyll zum Beispiel mit der Dauer und Intensität der Sonneneinstrahlung, die im Winter leider nicht so hoch ist. Deswegen sind im Frühling und Sommer die Kräuter natürlich wesentlich gehaltvoller als im Winter. Mit dem Auftakt der Saison möchte ich wieder dazu motivieren mehr Wildgrün in den täglichen Speiseplan zu integrieren, denn es gibt kaum ein käufliches Nahrungsmittel, welches so gehaltvoll ist wie die Wildkräuter vor Deiner Haustür. Das beste Demeter Gemüse hört mit seinen Nährwerten dort auf wo die Wildkräuter beginnen. Wildkräuter waren über hunderttausende von Jahren die Urnahrung  der Menschen. Steinzeitfrauen sammelten Kräuter, Gräsersamen, Wurzeln, Pilze und Widfrüchte und deckten damit 80% ihrer täglichen Nahrung. Auch zu Kriegszeiten bildeten sie eine Ressource, um zu überleben. Nach dem Krieg kam das Wirtschaftswunder. Da war es nicht mehr schick …