Alle Artikel in: Hauptgericht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Spaghetti mit Wildkräuterpesto

Der Frühling ist eine unglaublich schöne Jahreszeit. Überall spriesen die jungen Pflänzchen, die Bäume zeigen sich in ihrer vollen Blütenpracht und die Artenvielfalt auf den Wiesen wird immer größer. Ich finde es auch eine überwältigende Jahreszeit. Gerade wenn man sich für Wildkräuter interessiert. Den ganzen Winter gab es kein frisches Wildgrün und auf einmal kommen so viele verschiedene Wildkräuter zum Vorschein. Und gerade jetzt ist eine so super Zeit zum sammeln. Der Frühling, wo alles keimt und die kleinen Pflänzchen noch voller Vitalität strotzen ist eine sehr gute Zeit zum Wildkräuter sammeln. Und diejenigen, die meinen Blog schon etwas länger verfolgen wissen das ich in der warmen Jahreszeit regelmäßig ganz heimlich versuche meine Leser davon zu überzeugen sich ein Grundwissen über die Wildkräuter an zu eignen und diese täglich zu essen. Warum mache ich das? Nun ja, weil ich weiss das es das gesündeste ist, was Du essen kannst. Es gibt einfach nichts Besseres! Das allerbeste, allerfrischeste, regionale Demeter Gemüse hört mit seinem Gehalt an Vitalstoffen dort auf, wo die Wildkräuter gerade mal anfangen. Und …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Steckrüben- Granatapfelsalat

Eigentlich liebe ich den März. Nicht nur das Noah, mein Sohn in diesem Monat Geburtstag hat. Nein! Es ist auch so ein kraftvoller  Monat. Der Winter neigt sich dem Ende zu und der Frühling kommt. Die Tage sind nun schon deutlich länger. Alles erweckt zum Leben und erneuert sich. Die ersten Wildkräuter zeigen sich, was für mich immer besonders schön ist. Aber nicht nur für die Natur, sondern auch für uns Menschen ist der kommende Frühling eine gute Gelegenheit Altes hinter sich zu lassen und Neues in sich auf zu nehmen. Manchmal braucht es etwas Mut die eigene Komfortzone zu verlassen und sich auf etwas Neues, noch Unbekanntes einzulassen. Und dann ist es gut, wenn da die Natur mit ihrer Schönheit ist, die uns Kraft gibt. Die Sonne, die uns nun immer mehr und mehr wärmt und uns Energie gibt. Mit dieser Kraft fällt es uns leichter einzelne, kleine Schritte zu gehen. Ja, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt die eigene Komfortzone zu verlassen und die Lebendigkeit zuzulassen. Der folgende Salat ist eigentlich ein klassischer …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Süßkartoffel- Mandel Suppe

Kennt ihr das auch? Wenn ihr an kalten Tagen von draußen rein kommt das ihr dann irgendwie Lust auf eine warme Suppe habt? Sonst steh ich ja irgendwie gar nicht sooo sehr auf Suppen, aber im Winter verbindet das Unterbewusstsein damit immer noch etwas Wärmendes. Jedoch brauchen wir wirklich keine gekochten Suppen, die uns wärmen. Denn ein warmer Körper kommt durch eine gute Blutzirkulation. Und diese wird angeregt durch???? Na, wer weiß es???? Genau! Durch Bewegung und gesunde Ernährung! Das heißt wenn wir auch im Winter Rohkost zu uns nehmen und darauf achten das wir möglichst sehr wenig Obst essen, sondern eine gemüsebasierte Rohkost, dann frieren wir auch nicht so leicht. Besonders stark frierst Du wenn Du viel Zucker zu Dir nimmst, auch Fruchtzucker in Form von Obst. Auch stark wasserhaltige Gemüsesorten lassen uns frieren, wie z.B. grüne Salate, Gurken und Tomaten. Für den Winter ist unser regionales Wurzelgemüse sehr gut geeignet, aber auch ab und zu mal einen leckeren Import wie z.B. Süßkartoffeln. Daraus kannst Du dann eine sehr leckere Suppe machen (für 2 …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Brocoli- Miso Suppe

Wer kennt das nicht? Wenn man nach einem langen Spaziergang bei niedrigen Außentemperaturen dann endlich zu Hause ankommt hat man irgendwie Lust auf etwas Warmes. Eine warme Suppe zum Beispiel. Ich liebe das Wetter wenn es draußen klirrend kalt ist, der Himmel strahlend blau und die Sonne herrlich scheint. Gestern hatten wir hier in Lübeck morgens schon 0°C. Da brauch ich etwas was von innen wärmt. Und irgendwie denke ich um diese Jahreszeit immer an eine warme Suppe. Geht nicht als Rohköstler? Geht doch! Viele Rohkost-Einsteiger greifen in den kalten Monaten vermehrt auf gekochte Speisen zurück, weil sie frieren und etwas brauchen was sie wärmt. Zum einen kannst Du Deine Suppe bis auf 42°C erwärmen und das reicht völlig aus, zum anderen hat das Frieren mit einer schlechten Blutzirkulation zu tun, die sich durch die Rohkost verbessert. Als ich noch kein Rohköstler war und meine Suppe noch kochte, habe ich sie meistens vor dem Essen so lange abkühlen lassen das sie wahrscheinlich auch nicht wärmer wie 42°C war. So war sie mir am angenehmsten. Und …

p1000504

Erntedank- Bowl

Seitdem ich Rohköstler bin habe ich einen anderen Bezug zu den Lebensmitteln bekommen. Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse kaufe ich ausschließlich in biologischer Qualität, auch versuche ich sehr häufig regionale Lebensmittel zu bekommen. Seitdem sind mir die Jahresrhytmen viel bewusster. Ich weiß genau wann welches Obst und Gemüse geerntet wird und freue mich immer schon auf den jeweiligen kommenden Monat. Auch mein eigener kleiner Kräutergarten trägt seinen Beitrag dazu bei das ich das Essen bewusster zu mir nehme. Es macht einen Unterschied ob man etwas gesät, gepflegt und dann geerntet hat oder ob man es einfach nur gekauft hat. Ebenso die Wildkräuter, die ich liebe und regelmäßig sammel haben mir gezeigt wie wunderbar die Natur ist und das alles für uns wächst. Man muß es nur ernten! Und dafür bin ich dankbar! Ich spüre eine unendliche Dankbarkeit über dieses wunderbare Geschenk der Natur, denn ich weiß das nicht jeder dieses Glück hat. Es gibt Länder auf diesem Planeten, die von starker Dürre betroffen sind oder deren Landflächen dazu genutzt werden Getreide und Soja für …

IMG_20160717_144154098[1]

Gefüllte Champignons mit Salbei-Wildkräuterpesto

Vorweg! Meine Kamera ist kaputt! Eine Woche vor unserem Urlaub geht meine Kamera, die mir Jahre gedient hat einfach so kaputt. Das kommt jetzt gerade gar nicht so gut, da ich auch kein Geld habe mir eine neue zu kaufen. Das sie kaputt ist habe ich auch erst bemerkt als ich diese herrlich lecker gefüllten Champignons fotografieren wollte. Ich hatte einen gegessen um zu  testen wie sie schmecken und die anderen wollte ich vor dem Verschmausen natürlich fotografieren, damit ich das Rezept mit Dir teilen kann. Und dann das!!! Ich glaube jeder Hobby-Fotograf von euch kann jetzt nachvollziehen was dies für mich bedeudet hat, so kurz vorm Urlaub und vorm Essen und ohne Geld! Ich hatte Hunger, mir lief das Wasser im Mund zusammen, da ich wie gesagt bereits einen Pilz probiert hatte und ich tüftelte und bastelte an der Kamera herum, doch nichts geschah! Grrrr!!!!! Was nun? Einfach essen und Rezept ohne Bild posten? Hmmmm, ne! Irgendwie fand ich das nicht so gut! Also probierte ich ein Foto mit meinem Handy zu machen. Was …

DSCF9907

Spargel-Erdbeersalat

Hier sind zwei Saisonklassiker miteinander kombiniert und es schmeckt wirklich super lecker! Wenn Du Spargel roh zubereiten möchtest eignet sich der Grüne am besten dafür, denn er ist gesünder als der Weiße. Weißer Spargel wächst unterirdisch, grüner Spargel wächst oberirdisch und enwickelt somit durch die Sonneneinstrahlung viel Chlorophyll, was ihm auch die grüne Farbe verleiht. Ebenso enthält er mehr Vitamine und Mineralstoffe als der Weiße. Ich habe letztes Jahr erst den rohen Spargel für mich entdeckt, war ich doch vorher nie so ein wirklicher Spargelfan. Ich konnte diesen ganzen Rummel um dieses Gemüse nie so wirklich verstehen. Benötigt er doch häufig einen extra hohen Topf um ihn zu kochen. Dann hat man Pech und er ist trotzdem extrem faserig. Ne, das war nix für mich! Der grüne Spargel ist zarter, da sind nur die unteren Enden etwas faserig, so das man diese abschneiden muss. Ansonsten ist er ein sehr schmackhaftes Gemüse, was seinen Platz in der Rohkostküche durchaus verdient hat. Wenn Dich mein Spargelrezept vom letzen Jahr interressiert schaue doch einfach noch mal hier nach. …

DSCF9674

Super Power: Quinoa- Wildkräutersalat

Quinoa ist ein absolut super Eiweißlieferant. Er enthält alle 8 wichtigen Aminosäuren in einem sehr guten Verhältnis und davon sehr viel!  Dadurch wird er interressant für Veganer, die viel Sport treiben. Zudem ist er glutenfrei, was ihn nochmal interressanter macht. Es macht nämlich durchaus Sinn glutenhaltiges Getreide auf Dauer durch glutenfreies zu ersetzen, da zu viel Gluten im Körper eine Menge negativer Auswirkungen haben kann, bis hin zu Erkrankungen. Dieser Salat ist somit eine Powerbombe, da er außer Quinoa u.a.noch frisches Giersch enthält, sowie Gojibeeren und Hanfsamen. Auch die Hanfsamen enthalten ein sehr wertvolles Eiweiß, die Gojibeeren enthalten wichtige B-Vitamine und Mineralien. Über die Nährwerte und Aussehen des Gierschs kannst Du hier noch mal nach lesen. Er eignet sich hervorragend zum Mitnehmen und ist somit die optimale Stärkung für Unterwegs und ein Rundum Power Paket für Deine Hauptmahlzeit. Und zudem hammer lecker!!! Hier das Rezept für 2 Portionen: 8 EL gekeimten Quinoa 2 Tomaten eine Hand voll Goji Beeren 2 Lauchzwiebeln 2 Hand voll Giersch eine Hand voll  rohe, ungesalzene Pistazien (gibt`s im gut sortiertem …

DSCF9666

Wildkräuter Rawioli mit Mango-Paprika Dip

Mein täglicher Speiseplan ist derzeit recht einfach: morgens einen grünen Smoothie mit unglaublich viel Wildgrün und gegen nachmittag einen Wildkräutersalat mit unglaublich viel Giersch, Sprossen und Gemüse nach Wahl. Ich nehme mir das nicht vor zu essen, sondern esse intuitiv. Und ich brauche gerade unheimlich viele Wildkräuter. Seit 3 Jahren habe ich um diese Zeit immer mit Heuschnupfen zu kämpfen: juckende und tränende Augen, Nase dicht und zum Teil leichtes Asthma. Ich bin eine Leben lang davon verschont geblieben, während Freunde und Bekannte schon recht früh darunter litten. Ich habe dies immer auf meine gesunde Ernährung zurück geführt. Damals war sie aber noch nicht roh. Und vegan und vollwertig häufig auch nicht! Nun hat es mich aber leider auch die letzten Jahre erwischt, was noch mit einer der Gründe war meine Ernährung auf Roh um zu stellen. Und nun die gute Nachricht für alle Pollenallergiker: mit einem täglichen hohen Wildkräuteranteil bin ich symptomfrei!!! Ich find das so irre, weil es so unglaublich einfach ist und mir wieder zeigt welche Power unsere Wildpflanzen haben. Sie sind …

DSCF9562

Avocado- Wildkräuter Tonarellis

Ich habe früher sehr gerne Nudeln gegessen. In allen Variationen, mindestens 1-2x pro Woche. Als ich dann versucht habe sie weg zu lassen und statt dessen auf rohe Zucchininudeln umgestiegen bin, fand ich diese am Anfang zwar sehr lecker, jedoch waren sie kein wirklicher Ersatz für meine Teignudeln. Ich hatte totalen Heißhunger auf diese Nudeln…..!!! Heute ist es genau umgekehrt und es ist immer wieder interressant zu sehen wie unser Geschmack konditioniert ist, und gut zu erkennen das er auch wieder umkonditioniert werden kann. Heute erfreue ich mich regelmäßig an verschiedenen Nudelgerichten aus roher, frischer Zucchini. Eine gekochte Nudel aus Teig schmeckt für mich jetzt nur noch fad und ist von der Konsistenz viel zu weich. Ich mag sie gar nicht mehr. Es macht auch so viel Sinn die Teig- Nudeln einfach mal weg zu lassen, denn sie enthalten Gluten (wenn Du nicht gerade Reis,-Linsen,-oder Buchweizennudeln nimmst). Auch wenn Du keine Glutenunverträglichkeit hast wird Dein Körper sich gewiss bei Dir bedanken und Dir noch mehr Wohlbefinden schenken wenn Du Gluten mal für eine Zeit weg …