Alle Artikel in: Fermentiertes

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gereifter Mandel- Bärlauch Käse

Ich liebe einfach den roh-veganen Käse. Er ist so unglaublich vielfältig, da man ihn aus nahezu allen Nussorten herstellen kann und durch den Einsatz der unterschiedlichsten Gewürze schmeckt er jedes Mal wieder anders. Auch liebe ich das er so unglaublich leicht her zu stellen ist. Ich habe hier schon einige Käserezepte zum Besten gegeben und die meisten waren immer aus Cashewnüssen. Heute möchte ich Dir aber einen Mandelkäse vorstellen. Er ist im Geschmack etwas kräftiger wie der Cashewkäse und von der Konsistenz etwas fester. Ich habe ihn mit Bärlauch verfeinert, den ich diese Saison gesammelt, getrocknet und pulverisiert habe. Du brauchst: 200g Mandeln ca. 100ml Wasser Probiotikum ca. 1 EL getrockneten Bärlauch etwas Meersalz zum abschmecken Die Mandeln ca. 24 Stunden in Wasser einweichen. Dabei nach der Hälfte der Zeit das Wasser wechseln. Nach dieser Zeit das Wasser abgießen und die Mandeln von der braunen Mandelhaut entfernen. Dies geht nach dieser langen Einweichzeit super und sehr schnell. Nun gebe die Mandeln zusammen mit ca. 100ml Wasser in einen Mixer und mixe das Ganze so lange …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Probiotischer Schokoladenpudding

Ich glaube mit das Erste was ich als Rohköstler gegessen habe war ein roher Schokoladenpudding. Damals vor etwas über 2 Jahren, als ich anfing mich roh zu ernähren. Ich hatte mir ein Rohkost E-Book herunter geladen und dort war ein Rezept für ein Pudding drin. Mit einer Avocado, super reifen Bananen und Kakao. Klang relativ einfach, auch hatte ich alles im Haus. Also machte ich mir den Pudding und konnte mir gar nicht vorstellen das man aus der öligen, würzigen Avocado eine Süßspeise herstellen kann. Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Es war angenehm süß und schön cremig und von dem typischen Avocadogeschmack war nicht mehr allzu viel zu schmecken. Nur lag er sehr schwer im Magen und ich war nach einer kleinen Schale papp satt. Und nach ca.einer halben Stunde rächte sich dieser Pudding, bzw. die Kombination der Zutaten an mir. Ich wurde so unglaublich müde das ich mich auf`s Sofa legen mußte und augenblicklich einschlief. Was war das für ein Pudding? War dort ein Schlafmittel drin? Heute weiß ich es! Heute weiß …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Walnuss Frischkäse mit Pastinake

Was ist drin im Käse, das so viele nicht darauf verzichten können? „Auf Fleisch zu verzichten ist gar nicht schwer“, höre ich von vielen. „Aber auf Käse“? Ich kenne sogar eine ältere Dame, die hat so schwere Arthrose mit ständigen Schmerzen, das ihr Arzt gesagt hat:“sie müssen auf Milchprodukte verzichten. Auch auf Käse!“ „Auch auf Käse?“, fragte sie entsetzt. „Niemals! Das schaffe ich nicht!“ Und sie hat es nicht geschafft. Bis heute nicht, trotz starker Schmerzen. Auch gibt es Veganer, die nach einiger Zeit der veganen Ernährung wieder anfangen Käse zu essen. Milch, Joghurt, Quark! Alles kein Problem: aber Käse……!!! Also was ist drin? Was erzeugt diese scheinbare Abhängigkeit? Hier ist die Auflösung: Käse macht wirklich süchtig!!! Denn Käse besteht aus Milch und diese hat einen hohen Gehalt an Casein, dem Milchprotein was zu Käse weiterverarbeitet wird und somit nicht in die Molke gelangt. Aus diesem Casein entstehen während des Verdauungsprozesses Casomorphine. Und das hat seinen guten Grund: Denn diese sorgen dafür das sich das Kalb an die Mutter bindet. Zudem beruhigen sie das Kalb …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sauerkrautbrot

Kennt ihr den Brauch? An Silvester möglichst viel Sauerkraut zu essen, damit man im nächstem Jahr einen möglichst reichen Geldsegen hat? Also ich kannte ihn nicht! Bis zu dem Zeitpunkt als ich meinen Mann kennen lernte und dieser am Silvesterabend immer einen rießen Teller voll Sauerkraut verschlang. Ich konnte mir das kaum mit ansehen. Nun ja! Er kommt aus Nordrhein- Westfalen und vielleicht ist es ja dort ein regionaler Brauch? Ich weiß es nicht! Auf jeden Fall konnte ich mich nie so wirklich mit diesem Brauch anfreunden, denn ich war auch nie so wirklich ein großer Freund von Sauerkraut. Denn ich kannte nur das pasteurisierte Sauerkraut. Was ich aber nicht kannte war ein natürlich, über längere Zeit fermentiertes Sauerkraut, welches noch Rohkostqualität hat. Dann hätte ich vielleicht diesen Brauch mit gemacht, hätte jedes Jahr an Silvester ebenfalls einen riesen Teller Sauerkraut gegessen und hätte jetzt so viel Geld das ich mich um nichts mehr sorgen müßte. Aber ich habe es nicht gegessen und daher bin ich selbst dran schuld das ich hier sitze und diese …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kokosjoghurt mit Heidelbeeren

Lange waren viele Menschen sich unschlüssig ob Kuhmilchjoghurt gesund sei oder nicht. „Die Joghurtkulturen sind sehr wertvoll“ hörte man überall und „sie wandeln die Kuhmilch durch ihre Bakterien um“, so das es eigentlich ein rundum gesundes Produkt sein sollte. Oh Mann, wie lange habe ich das auch geglaubt, habe im Internet nach Antworten gesucht, aber bin jedoch nicht fündig geworden. Es klang doch so logisch: Joghurtbakterien sollen gut für die Darmflora sein. Dann wird man Veganer und ab da geht dann nichts mehr mit den Kuhmilchjoghurts. Aber wir brauchen sie doch, die guten Darmbakterien. Also weiter gesucht und Sojajoghurt gefunden. Viele davon gegessen in dem Glauben mir etwas Gutes zu tun. Soll ich Dir mal was sagen? Das war alles Humbug (meint Blödsinn, wer diesen Dialekt nicht versteht)! Das mit dem Kuihmilchjoghurt und mit dem Sojajoghurt auch. Der Sojajoghurt war vegan, o.k. Aber gut für die Darmflora? Das war er nicht! Weder im Kuhmilchjoghurt noch im Sojajoghurt lebt noch irgend etwas: Wenn Du mal genau auf die Packung schaust siehst Du das fast alle Joghurts …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Macadamia Tomaten Frischkäse

Als ich ein Kind war habe ich Käse gehasst. Ich konnte nicht verstehen wie die Erwachsenen sich solch stinkendes Zeugs auf`s Brot machen konnten. Päh!!! Ich war, glaube ich, 12 oder 13 Jahre alt als mir der erste Frischkäse schmeckte. Damals war es ein Bressot. Ich habe es geliebt ihn auf Schwarzbrot zu essen. Dies war der Zeitpunkt an dem ich den Käse lieben lernte-bis heute! Es war auch der Käse der mir bei meiner Umstellung von vegetarisch auf vegan große Schwierigkeiten bereitete. Käse, besonders Gouda, Ziegen-u. Schafkäse und Camenbert waren absolut meins. Auch höre ich oft von anderen Veganern das sie regelmäßig Lust auf Käse haben. Doch die veganen Alternativen sind häufig auf Sojabasis und haben mit dem Geschmack eines echten Käses nicht viel gemeinsam. Umso froher macht es mich das ich immer mehr und mehr entdecke welch köstliche Käsespezialitäten man aus Nüssen machen kann. Ich bin auf diesem Gebiet bereits seit einiger Zeit am experimentieren und bin begeisstert das man von Frischkäse, zu schnittfestem Käse bis hin zu Parmesan alles roh-vegan aus verschiedenen …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fermentierter Beete-Salat

Jetzt, wo die Anzahl der täglichen Sonnenstunden deutlich zurück geht und es merklich kälter wird ziehen sich somit auch die Wildkräuter zurück. Es gibt natürlich noch Grün, jedoch hat es nicht mehr die gleiche Kraft wie im Sommer. In den kalten Monaten gilt es dann wieder auf andere Weise an super gesunde Rohkost heran zu kommen. Selbst getrocknete Wildkräuter sind eine Möglichkeit, das Heranziehen von Sprossen, aber auch das Fermentieren von Gemüse, denn durch den Vorgang des Fermentieren bilden sich wertvolle Milchsäurebakterien, die für eine gesunde Darmflora sehr wichtig sind. Noch die Generation meiner Oma nutzte das Fermentieren als Konservierungsmethode. Gemüse aus dem Garten was nicht gegessen wurde, wurde milchsauer eingelegt und so für den Winter haltbar gemacht. Es war eine sehr gebräuchliche Konservierungsmethode, die über jahrtausende hinweg betrieben wurde. Selbst als es noch keinerlei Gefäße gab nutzten die Menschen diese Methode um ihre Kräuter und Gemüse haltbar zu machen, indem sie Kräuter und Gemüse auf einen großen Haufen gaben, den sie ganz fest zusammendrückten, so das der Saft austrat. Der innere Kern dieses „Kräuter- …

p1000434

Grüne/ Frankfurter Sauce

Ich komme ursprünglich aus Hessen. d.h.ich bin Hesse, wie man so schön sagt. Und in Hessen ist ein Nationalgericht die Grüne Sauce, auch Frankfurter Sauce genannt. Meine Mutter hatte sie früher häufig traditionell zu Ostern gemacht, mit Eiern und Pellkartoffeln dazu. Kommt man dann in ein anderes Bundesland, kennen viele dieses leckere Gericht schon gar nicht mehr. Auch in Schleswig Holstein, dem Bundesland in dem wir jetzt leben ist es relativ unbekannt. Da wird es doch Zeit es mal etwas bekannter zu machen, denn die Sauce ist so unglaublich lecker und läßt sich auch völlig ohne Tierleid zubereiten. Die Grundzutat für Grüne Sauce ist nämlich eigentlich Schmand und Saure Sahne, oder aber auch Magerquark. Da ja alles nicht vegan ist und schon gar nicht roh, mache ich meine grüne Sauce aus fermentiertem Cashewquark. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Ganz im Gegenteil! Die Kräuter der Grünen Sauce sind typisch, die Gewürze variabel. Wenn ich in Hessen bin bekomme ich die Kräuter fast überall gebündelt zu kaufen, hier mußte ich sie mir zusammen suchen. …

P1000360

Wildkräuter- Käsebällchen

Mit dem Käse das ist echt so ne Sache! Ich bin total anfällig für Käse und da mein ältester Sohn ihn gerne isst, liegt er auch häufig bei uns im Kühlschrank. Ich muss mich da richtig zurückhalten um nicht zuzuschlagen. Ich weiß nicht was mich am Käse reizt, warum er mir so gut schmeckt und warum es phasenweise richtig schwierig ist darauf zu verzichten. Ich weiß aber das es für mich sehr wichtig ist darauf zu verzichten, denn würde ich nachgeben und den Käse essen (es wäre Goudakäse) würde ich am Folgetag ein starkes Jucken an den Ellebögen bekommen, d.h. der Beginn meiner Neurodermitis, die ich insbesondere durch Milchprodukte bekomme. Das ist das Gute, wenn man sich so gesund ernährt. Man reagiert unmittelbar und sehr sensibel auf schlechte Nahrungsmittel und meidet sie alleine schon aus diesem Grund, egal wie sehr man Lust darauf hätte. Umso wichtiger ist es für mich das ich einen roh-veganen Käse zur Verfügung habe. Denn dann vermisse ich auch nicht den Kuhmilchkäse. Meinen roh-veganen Käse mache ich immer aus Cashewnüssen und …

DSCF9722

Einfach fermentierter Erdbeerjoghurt mit Gundermann

Roh-veganen Joghurt selbst zu machen ist eigentlich eine ganz einfache Sache. Ich habe Dir hier auf meinem Blog bereits schon mal ein Joghurtrezept vorgestellt (hier kannst Du es nochmals nachlesen), jedoch finde ich dieses noch viel einfacher, da Du keinen Joghurt Maker benötigst und als Zutat nur Cashewnüsse und Probiotikum. Aber bevor ich Dir dies genau erkläre, widmen wir uns erst mal unserem neuen Wildkraut zu, welches wir später mit in den Joghurt integrieren wollen. Nachdem wir im März angefangen haben mit dem Scharbockskraut, im April die Knoblauchsrauke hatten und im Mai den Giersch, möchte ich Dir für den Monat Juni den Gundermann vorstellen. Der Gundermann, auch unter Gundelrebe bekannt, kommt recht häufig bei uns vor, trotzdem ist er noch relativ unbekannt. Dabei hat er es verdient bekannter zu werden, denn sein Name verrät Dir eigentlich wofür er früher hauptsächlich eingesetzt wurde, nämlich bei schlecht heilenden Wunden, v.a. bei Eiter (=Gund). Aber er kann noch viel mehr. Er hilft z.B. bei chronischem Schnupfen und Husten, bei Blasen- und Nierenschwäche, er kann bei Durchfall und Gallenleiden …