Monate: September 2016

p1000491

Rote Beete- Buchweizenbrot

Hier ein ganz einfaches, sehr schmackhaftes Brot aus nur 3 regionalen Zutaten. Du kannst es als Brot mit einem Aufstrich essen oder einfach wie ein Cracker zum Knabbern- beides sehr lecker und sättigend! Du benötigst für dieses Rezept eine Reibe sowie einen Dörrer Zutaten: 150g gekeimten Buchweizen 1-2 Rote Beete, je nach Größe 100g Gold Leinsamen mit etwas Meersalz abschmecken   Buchweizen läßt sich ganz einfach und schnell keimen. Einfach den Buchweizen für ca. 3-4 Stunden in Wasser einweichen, abgießen und dann mit klarem Wasser spülen. In ein Sprossenglas- oder Turm geben und ca. 1-2 Tage keimen lassen, dabei 1x täglich spülen. Buchweizen keimt relativ schnell. Du wirst bereits nach nur einem Tag die ersten Keimlinge sehen. Gut ist er wenn die Keimlinge ca. halb so groß sind wie das Korn. Den Leinsamen ebenfalls für ca. eine Stunde in Wasser einweichen. Rote Beete schälen und raspeln. Alle drei Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren, bis sich alles gleichmäßig verteilt hat. Anschließend mit dem Meersalz abschmecken, dabei jedoch bedenken das durch den Dörrvorgang das Brot …

p1000453

Kräuteröle

Wir waren am Meer! Die letzten Tage war es noch mal so richtig heiß in Lübeck und so haben die Jungs und ich diese Spätsommerhitze noch mal richtig genutzt und waren in der Ostsee schwimmen. Ich liebe es im offenem Meer zu schwimmen, besonders dann wenn ein leichter Wellengang ist, so das man sich mit den Wellen rauf und runter treiben lassen kann. Mein Jüngster kann auch gar nicht genug davon bekommen. Mit seinen Schwimmflügeln ist er ganz mutig und stürzt sich in die Fluten. Der Große ist da schon etwas vorsichtiger, klettert lieber auf den Felsen herum, die ins Meer ragen und läßt die Beine baumeln. Wir sind durchfroren als wir wieder raus kommen, setzen uns an den weißen Sandstrand und lassen uns von der Sonne trocknen. Sobald ich trocken bin möchte ich am liebsten wieder rein. Ich fühle mich wie ein Kind, kann gar nicht genug von dem kühlen Meer und den schönen Wellen bekommen. Nach solch einem Tag habe ich das Gefühl ich bin der glücklichste Mensch der Welt. Nein! Es kann …

p1000434

Grüne/ Frankfurter Sauce

Ich komme ursprünglich aus Hessen. d.h.ich bin Hesse, wie man so schön sagt. Und in Hessen ist ein Nationalgericht die Grüne Sauce, auch Frankfurter Sauce genannt. Meine Mutter hatte sie früher häufig traditionell zu Ostern gemacht, mit Eiern und Pellkartoffeln dazu. Kommt man dann in ein anderes Bundesland, kennen viele dieses leckere Gericht schon gar nicht mehr. Auch in Schleswig Holstein, dem Bundesland in dem wir jetzt leben ist es relativ unbekannt. Da wird es doch Zeit es mal etwas bekannter zu machen, denn die Sauce ist so unglaublich lecker und läßt sich auch völlig ohne Tierleid zubereiten. Die Grundzutat für Grüne Sauce ist nämlich eigentlich Schmand und Saure Sahne, oder aber auch Magerquark. Da ja alles nicht vegan ist und schon gar nicht roh, mache ich meine grüne Sauce aus fermentiertem Cashewquark. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Ganz im Gegenteil! Die Kräuter der Grünen Sauce sind typisch, die Gewürze variabel. Wenn ich in Hessen bin bekomme ich die Kräuter fast überall gebündelt zu kaufen, hier mußte ich sie mir zusammen suchen. …

p1000498

Von der „Normalkost“ zur Rohkost- so gelingt die Umstellung ganz leicht

Immer wieder höre ich von Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen auf die Rohkost umsteigen möchten und dies auch versuchen. Es dauert aber nicht lange und sie fallen in ihr altes Ernährungsverhalten zurück. Der Grund ist das sie von heute auf morgen versucht haben nur Rohkost zu essen, d.h. sämtliche gewohnte und geliebte Speisen wurden einfach gestrichen. Der Rückfall führt zum einen zur Frustration, zum anderen kann eine zu schnelle Umstellung auf Rohkost zu sehr starken Entgiftungserscheinungen führen. Es macht daher durchaus Sinn sich mit der Ernährungsumstellung Zeit zu lassen. Schließlich hast Du Dich ja wahrscheinlich über jahrzehnte von Zivilisationskost ernährt, so das es jetzt auf die paar Wochen auch nicht mehr ankommt. Ich beschreibe Dir hier zum einen den Weg, den ich vorgenommen habe und der sehr gut zu schaffen ist, zum anderen zeige ich Dir aber auch noch einen schnellen und sehr effektiven Weg zur Umstellung. Wie Du Deine Umstellung machst hängt auch ein bischen davon ab wie Deine Situation ist. Hast Du viel Belastungen im Alltag? Viele Sorgen und Probleme? Bist Du berufstätig? …

P1000400

Wildkräuter- Hanf Pesto

Momentan stehe ich auf Hanf. Ich nehme täglich zwischen 2 und 3 Esslöffel geschälten Hanfsamen zu mir. Hanf enthält alle 8 Aminosäuren und zählt zugleich zu den proteinreichsten veganen Quellen. Außerdem besitzt er ein optimales Omega 3:6 Verhältnis. Omega 3 Fettsäuren sind lebenswichtig für einen guten Hirnstoffwechsel. Die meisten Fette haben jedoch einen Überschuss an Omega 6 oder 9- Fettsäuren, welches sich in sehr vielen Bereichen negativ auswirkt. Hanfsamen können aufgrund dieser guten Fettsäuren gut bei Konzentrationsschwierigkeiten eingesetzt werden. Auch Kinder mit einem ADS/ ADHS profitieren davon. Bei Kindern allerdings nur ca. 1 EL Hanfsamen pro Tag geben. Auch sind sie gut, wenn Du viel Sport machst, da sie wie gesagt eine sehr gute und hohe Proteinquelle haben. Und das Beste ist: sie sind regional! Hanf wird in Deutschland angebaut, so das kaum Transportwege vom Produzenten zum Endverbraucher anfallen. Wenn es dann noch biologisch ist hast Du ein rundum gutes Produkt, welches eigentlich in keiner Rohkostküche fehlen sollte. Meine Hanfsamen nehme ich morgens in meinem grünen Smoothie zu mir. Ich möchte Dir aber hier noch …