Monate: Januar 2016

DSCF8890

Wilde Mango Törtchen

„La Palma ist die Insel der Rohköstler. Hier bist Du genau richtig“, sagte mir noch vor ein paar Tagen ein Mitarbeiter eines Bioladens, der auch selbst Rohköstler ist. Ich denke er hat Recht, denn im Grunde macht es einem die Insel mit ihren vielen Früchten und der täglichen Sonne leichter sich rohköstlich zu ernähren. Hier gibt es fast alles, was das Herz begehrt, u.a. Avocados, Mandeln, Oliven, Orangen, Feigen, Mangos, Bananen, Tomaten, Paprika, aber auch Äpfel, Birnen, Rotkohl, Blumenkohl, Brocoli, ect., das heißt auch deutsches Obst und Gemüse. Auf einer Wanderung, die wir letzte Woche machten, fand ich am Wegesrand einige wilde Malven, deren Blätter ich unglaublich mag, da sie leicht süßlich schmecken. Auch fand ich Kapuzinerkresse, fand Gelegenheit mir eine frische Avocado zu pflücken und am Wegesrand fanden wir so viele Mandeln, das wir uns einen halben Stoffbeutel damit füllen konnten. Es war eine rundum sättigende Wanderung. Hier siehst Du einen ganz alten Drachenbaum im Norden von La Palma. Der Baum war so groß das meine Jungs unglaublich lange darauf klettern konnten und ihren …

p1000203

Über mein Konsumverhalten und wie das Leben mich täglich beschenkt

Hier möchte ich mal wieder etwas persönliches mit Dir teilen. Etwas was nichts mit Rezepten zu tun hat, mir aber trotzdem sehr wichtig ist. Es hat mit dem Thema Konsum zu tun. Mit dem, was wir fast alle täglich kaufen und warum es sich lohnt sich mal etwas Zeit zu nehmen, um darüber nach zu denken, unter welchen Bedingungen das was wir kaufen produziert oder geerntet wird und ob es wirklich so wichtig für uns ist oder ob es evtl. vielleicht auch Alternativen dazu gibt? Wer mich persönlich kennt oder meinen Blog schon etwas länger verfolgt kennt meine Einstellung zum Konsum. Für alle anderen teile ich es hier gerne noch einmal: ich kaufe nichts, was nicht nachweislich fair produziert worden ist. Egal ob das Kleidung, technische Geräte, Haushaltsartikel, Lebensmittel, ect. ist. Bei Lebensmittel muss ich leider hin und wieder eine Ausnahme machen. Insbesondere dann wenn ich mit meinen Jungs unterwegs bin und sie hungrig sind und ich dann spontan irgendwo etwas kaufen muss. Nachweislich fair produzierte Sachen sind aber meistens teurer. Da ich aber nicht …

DSCF8630

Grünkohlchips

Ein neues Jahr hat begonnen, das alte liegt hinter uns. Ein neues Jahr mit vielen neuen Herausforderungen, neuen Ideen, neuen Inspirationen und neuen Wegen. Hast Du Dir evtl. gute Vorsätze für das neue Jahr gemacht? Vielleicht ein bischen mehr Sport zu treiben? Ein bischen mehr für die Schule oder Uni zu lernen? Oder Dich einfach ein bischen gesünder zu ernähren? Eventuell etwas mehr Rohkost in den Alltag zu integrieren, weil Du gehört hast das es sooo gesund sein soll und so fit machen soll. Das wäre ein sehr guter Vorsatz! Aber wie alle anderen guten Vorsätze läßt sich dieser nur umsetzen wenn`s entweder Spaß macht oder Genuss ins Spiel kommt. Deswegen ist es gut für die Übergangszeit nicht nur an rohen Möhrchen zu knabbern. Dann würdest Du höchstwahrscheinlich schnell die Lust verlieren, Heißhungerattacken entwickeln und denken das Rohkost ja überhaupt nichts für Dich sei…. Ein wesentlich besserer Weg ist es gewohntes und geliebtes Essen durch ähnliches aus der Rohkostküche zu ersetzen, wie z.B. gekochte Nudeln durch Zucchininudeln, Käse durch roh-veganen Nusskäse, gebackene, glutenhaltige Pizza durch …