Monate: Dezember 2015

DSCF8610

Rotkohl- Apfelsalat mit Walnüssen

Ich hoffe Du hast schöne und entspannte Weihnachsfeiertage gehabt. Hier bei uns in Lübeck waren es 13°C und Sonnenschein und ich hatte eher das Gefühl ich müsse losziehen und Ostereier suchen statt Weihnachten zu feiern. Die Weihnachtsstimmung kam bei mir irgendwie gar nicht so richtig in Gange. Zu sehr ist sie konditioniert mit kaltem Wetter und Schnee. Ich fand es zwar wahnsinnig schön, aber mir war eher nach langen Wanderungen wie nach Kerzenschein und Keksen. Frühlingsgefühle pur! Sogar neuer Giersch zeigte sich im Garten, so das ich im Dezember eine Hand voll frischem Wildgrün essen konnte. Ich glaube wir sollten die Weihnachtsmärchen in den Kinderbüchern neu illustrieren. Statt schneebedeckter Tannenbäume ein Weihnachten im Grünen. Denn das ist das, was unsere Kinder hier in Deutschland heute erleben. Meine Kinder haben erst zweimal eine weiße Weihnacht erlebt. Und die Bilder in den Weihnachtsbüchern verwirren sie, da sie Schnee nicht mit Weihnachten in Verbindung bringen. Ich kann ihnen da nur aus meiner eigenen Kindheit erzählen, als wir noch Schneemänner gebaut haben, der Weihnachtsmann noch auf einem echten Schlitten …

DSCF8580

roh-veganer Bärlauch Käse

Vor einigen Wochen habe ich meinen allerersten roh-veganen Käse selbst hergestellt. Er hat nicht nur mich im Geschmack überzeugt, sondern auch eingefleischte, langjährige, echte „Käseesser“. Das hat mich mutig gemacht ihn noch mal etwas ab zu wandeln, bzw. zu verfeinern. Wenn Du das vollständige Rezept meines ersten Käses noch mal nachlesen möchtest dann schau bitte hier. Die Idee für diesen ersten Käse stammt nicht von mir, sondern von Boris Lauser und ist in seinem neuen Buch „Go raw, be alive“ zu finden. Beide Käsearten sind in der Herstellung recht einfach, jedoch zeitaufwendig, dh. sie benötigen eine längere Reifungszeit. Für den festen Käse benötigst Du auf jeden Fall einen Dörrer, da Du sonst die typische Rinde nicht hin bekommen würdest. Wer keinen Dörrer hat kann die Frischkäsevariante probieren, die außer einem Mixer keine weiteren Hilfsmittel erfordert (außer evtl. einen Nussmilchbeutel), und ebenso zauberhaft auf einem Rohkostbrot schmeckt. Ich freue mich sehr über diese Möglichkeiten, da ich zu meinen vegetarischen Zeiten immer sehr viel Gouda und Camembert gegessen habe und diesen auch vermisst habe. Spätestens seit diesem …

DSCF8563

Advents-Kakao

Als ich noch in Kassel gewohnt habe und noch Milchkaffeetrinker war, habe ich eine wunderbare Schale besessen. Diese lag so genial in den Händen, das der Milchkaffee darin doppelt so gut geschmeckt hat. In keiner anderen Tasse und keiner anderen Schale hat der Kaffee so gut geschmeckt. Der Genuss aus dieser Schale war wie eine Meditation für mich…. Irgendwann brach die Schale entzwei und der Zauber des Milchkaffees war von einem Tag auf den anderen vorbei. Ich habe ihn zwar noch weiterhin getrunken, aber er war nicht mehr das was er vorher war. Ich habe seitdem überall nach einer Schale gesucht, die so in der Hand liegt wie meine Kasseler Schale-ohne Erfolg. Ich hörte dann irgendwann auf Kaffee und Milch zu trinken, wurde Vollwertköstler, dann Rohköstler. Kaffee war für mich überhaupt kein Thema mehr, war in weiter Ferne. Als ich dann diesen Herbst hier bei uns in Lübeck über einen wunderschönen Flohmarkt schlenderte (Du musst wissen das ich leidenschaftlicher Flohmarktgänger bin), fiel mir eine besonders schöne Schale auf. Ich nahm sie, um sie mir genauer …

DSCF8545

Grünkohlsalat mit „Käse“- Dressing

Ich lieber derzeit Grünkohl!!! Hätte mir letztes Jahr jemand gesagt das ich dieses Jahr jeden Tag Grünkohl essen würde, ich hätte ihn für verrückt erklärt. Ich habe so viele Grünkohlrezepte ausprobiert, aber sie haben mir alle nicht geschmeckt. Sogar als Grünkohlchips habe ich versucht mir dieses Wundergemüse unter zu jubeln…. Nichts zu machen! Ich mochte den Geschmack einfach nicht. Dieses Jahr wollte ich dem Kohl noch mal eine Chance geben und habe mir ein paar Blätter gekauft und habe mit den Dressings herum experimentiert. Bis dieses Rezept dabei heraus kam. Hammer lecker!!! Ich habe mir dann am Folgetag gleich einen Kilosack Grünkohl geholt. Wisst ihr wieviel Masse ein Kilo Grünkohl ist? Aber der war bei mir ratz fatz weg. Die Hälfte habe ich zu Grünkohlchips verarbeitet (Rezept folgt) und die andere Hälfte zu diesem Salat. Dieser hat auch meinem Großen (6 Jahre) gut geschmeckt, so das Du ihn durchaus auch für Kinder machen kannst. Es lohnt sich wirklich sich die Mühe zu machen und für sich selbst ein leckeres Dressing zu kreieren, denn Grünkohl ist …

DSCF8508

Champignon Creme Suppe

Wenn`s mal wieder schnell gehen soll, ist diese Suppe einfach perfekt. Eigentlich sollte dies zuerst ein Dressing geben. Dann fand ich den Geschmack aber für sich schon so lecker, das ich eine Suppe draus zauberte! Hier ist das Rezept für 2 Portionen: Du benötigst für dieses Rezept einen Mixer 2 Hand voll frische Champignons 2 Becher Wasser 4 getrocknete Champignons (oder dementsprechend mehr frische Pilze) 3 EL Hefeflocken 1 EL Shiro Miso (gibt`s im Bioladen) Meersalz nach Geschmack schwarzer Sesam und 1-2 Champignons für die Deko Champignons waschen und alles, außer die Deko natürlich, in den Mixer und auf höchster Geschwindigkeit so lange mixen, bis eine gleichmäßige Creme entstanden ist. Zurückgelegte Champignons in Scheiben schneiden und zusammen mit dem schwarzen Sesam dekorieren. Schon fertig! Lass sie Dir schmecken und besuch mich doch auch auf meiner Facebook – Seite

DSCF8518

Vanille-Zimt Sterne

Die Vorweihnachtszeit lockt mal wieder mit ihren leckeren Süßigkeiten. In Geschäften, auf dem Weihnachtsmarkt und bei Freunden und Verwanden duftet es überall so herrlich nach Weihnachten. Als ich noch Industriezucker gegessen habe war ich zu dieser Zeit, wie viele andere auch, immer sehr anfällig für diese Leckereien und wenn es dann Weihnachten war konnte ich nichts Süßes mehr sehen. Ich genieße nun das Gefühl der Unabhängigkeit: einfach mit meinen Jungs über den Weihnachtsmarkt zu gehen, ohne diese dringende Lust zu haben gebrannte Mandeln, Lebkuchen oder ähnliches essen zu müssen. Ich finde es sehr befreiend. Natürlich mache ich mir in der Weihnachtszeit auch meine süßen Sachen. Wenn ich dann lange unterwegs bin, nehme ich mir etwas davon mit, wie z.B. diese Vanille- Zimt Sterne. Die Kombination aus Kakao und Sauerkirschen find ich ist der absolute Knaller. Sie sind schnell und leicht her zu stellen und von daher möchte ich euch dieses Rezept gerne weiter geben. Für dieses Rezept wäre ein Dörrer von Vorteil. Wenn Du keinen besitzt kannst Du die Sterne auch gut über der Heizung …