Monate: Februar 2015

Superfood Stücke

Diese Stücke sind optimal für unterwegs. Sie sind super lecker und geben einem schnell Energie. Superfoods sind rohe Nahrungsmittel mit einer sehr hohen Nährstoffdichte. Sie haben entweder eine besonders günstige Zusammensetzung von Vitaminen, Fettsäuren, Proteinen oder Enzymen oder enthalten weitere sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die für unseren Organismus so wertvoll und wichtig sind. Kakao ist auch ein Superfood. Die Kakaobohne enthält zahlreiche Antioxidantien und Mineralstoffe. Kakao ist außerdem reich an Tryptophan, eine Aminosäure die stimmungsaufhellend wirkt. Da in Cashewkernen auch Tryptophan drin ist könnte man diese Kombination doch glatt als Antidepressivum durchgehen lassen, oder? Nun ja, wie auch immer….Meine Söhne lieben diese Stücke auf jeden Fall sehr, auch wenn sie nicht depressiv sind! Insbesondere der 3 jährige, der soooo gerne Süßes ist und der sich nur von Schokolade ernähren würde, wenn ich ihn ließe, läßt für diese Stücke alles liegen! Aber bitte vorsicht mit den Zähnen der Kleinen: Trockenfrüchte verursachen ähnlich wie Industriezucker Karies!!! Am besten eine Stunde nach dem Genuß noch mal nachschauen, ob alle Fruchtreste von den Zähnen sind, ansonsten putzen! Ich habe dies leider …

Schokoladenpudding

Ich liebe diesen Pudding, da er so einfach ist und so unglaublich schnell zubereitet ist, was gut ist, wenn die Kinder mal wieder einen Tiefpunkt haben und sehr quengelig sind. Irgendwie scheint dieser Pudding in solchen Momenten ein Stimmungsaufheller zu sein! Du kannst ihn in verschiedenen Variationen machen. Ich stelle Dir zwei davon vor. Zutaten für Pudding Nr.1: 2 Bananen (am besten sehr reife!) eine halbe Avocado 3 Datteln 2 EL rohes Kakaopulver Alle Zutaten ca. 1-2min im Mixer zu einer glatten, homogenen Creme mixen. Bei der anderen Puddingvariante nimmst Du auch 2 Bananen eine Hand voll Cashewkerne, Mandeln oder Haselnüsse 3-4 Datteln und ebenfalls 2 EL rohen Kakao. Alles wieder 1-2min mixen und fertig ist der leckere Schokoladenpudding. Meine Kinder mögen die zweite Variante lieber, da er noch etwas süßer und nussiger ist. Die erste Variante hat eine schönere Konsistenz, man muß aber Avocados mögen, da sie dem Pudding eine eigene Note gibt, die ich persönlich sehr mag. Er ist nicht ganz so süß! Wenn Du keinen Mixer hast kannst Du Dir auch einen …

Porridge

Seit fast einem Jahr esse ich jeden Tag zum Frühstück gekeimten Hafer. Im Sommer liebe ich den frisch gekeimten Hafer einfach mit etwas Obst zu essen, im Winter dörre ich den gekeimten Hafer, bis er vollständig trocken ist und schrote ihn anschließend. So erhalte ich „lebendiges Mehl“ welches sehr lange aufbewahrt werden kann. Auf die Idee kam ich als ich viel unterwegs war und woanders übernachtet habe. Frisch gekeimten Hafer mit mir runzuschleppen war mir zu aufwendig, außerdem wäre er schnell schlecht geworden. Inzwischen nehme ich mir auch in Urlaub mein lebendiges Mehl mit (gekeimten Hafer und Buchweizen), gerdade wenn ich unsicher bin was man im Reiseland als Rohköstler so essen kann. Gekeimter Hafer ist sehr wertvoll. Durch den Keimungsprozess wird zum einen das Gluten etwas abgebaut, zum anderen finde ich es Wahnsinn das z.B. der Vitamin B2- Gehalt um 1300% steigt, Vitamin B1 und B6 um 500% und der Folsäuregehalt um 600%steigt. Den Hafer ca. 5 Stunden in Wasser einweichen, danach ausbreiten und feucht halten (nicht nass), bis er gekeimt ist. Dies ist nach …

fruchtige Mangotorte

  Als wir vor kurzen auf La Palma waren und ich dort die frischen, regionalen Mangos aß und diese so unglaublich süß, saftig und köstlich waren kam mir die Idee auf diese Rohkosttorte. Ich nahm mir also noch eine etwas unreife Bio- Mango mit ins Handgepäck, die ich zu Hause nachreifen ließ und zu dieser wunderbaren Torte verarbeitete. Hier nun das Rezept: Zutaten für den Teig: 200g Mandeln 200g Rosinen 200g getrocknete Pflaumen 1/2 Zitrone (ausgepresst) etwas Erdmandelmehl für die Form Zutaten für die Creme: 150g Kokosöl 200g Cashewkerne 100g Zitronensaft 100g Agavendicksaft 200g Mango Die Mandeln 2 sec. im Mixer mixen, die Rosinen 10 sec. und die Pflaumen 4 sec. mixen.  Alle Zutaten in eine Schüssel geben und den Zitronensaft hinzu geben. nun von Hand durchkneten. Eine große Springform mit Kokosöl einreiben, dann mit Erdmandelmehl ausstreuen und den Teig hineindrücken. Das Kokosöl schonend im Wasserbad schmelten lassen und anschließend zusammen mit den restlichen Zutaten für die Creme so lange mixen, bis es eine feine, homogene Masse ist. Diese dann auf dem Teig verteilen. Nun …

Tomatenketchup

  Zutaten: 3 frische Tomaten 5 getrocknete Tomaten 2 EL Apfelessig 2-3 EL Rosinen 3-4 Datteln oder 1-2 EL roher Agavendicksaft (je nach Geschmack) Salz und Pfeffer nach Geschmack Alle Zutaten im Mixer zu einer feinen Creme mixen, fertig! Mein Sohn liebt es! Selbst eingefleischte Ketchupesser finden ihn sehr lecker. Der konventionelle Ketchup ist ja in den meisten Fällen voller Industriezucker und hat daher auf dem Speiseplan eines Kindes und wenn`s geht eines Erwachsenen nichts zu suchen.

Rosinenpaste

Wie die Dattelpaste ist die Rosinenpaste sehr gut für die Rohkostküche wie auch für  süßes Vollwertgebäck geeignet und ist ebenso einfach herzustellen. 200g Rosinen mit 300ml Wasser zu einer homogenen Paste mixen, fertig!!! Das Ganze kann man je nachdem was man daraus machen möchte noch mit etwas Vanille, Zimt oder Kardamon verfeinern.

Vanille- Kipferl (Rohkost)

  Zutaten: 200g Buchweizen (keimen lassen und anschließend wieder trocknen)  14 Datteln  5 Feigen  6 EL Erdmandelmehl  3 EL Mandelmehl  1/2 TL Vanille  1TL Lebkuchengewürz Datteln und Feigen über Nacht einweichen und am nächsten Morgen ohne Einweichwasser zu einer homogenen Paste mixen. Den gekeimten und getrockneten Buchweizen schroten und mit der Dattel-Feigenpaste mischen. Erdmandel- und Mandelmehl und Gewürze hinzu und mit den Händen zu einem Teig kneten, der sich leicht von den Händen lösen lasst, also nicht mehr zu klebrig ist. Aus diesem Teig Hörnchen formen und diese ohne Dörrfolie für 10-12 Std. bei 40°C dörren.

Dattelpaste

  Ganz einfach herzustellen und ein sehr gutes Süßungsmittel in der Rohkostküche, aber auch für süßes, vollwerigres Gebäck geeignet weiche 13 Medjool-Datteln in 300ml Wasser ein und püriere sie anschließend im Mixer zu einer homogenen Paste. Wenn Du mehr Wasser nimmst wird es sirupartig. Schon fertig!

Power- Kugeln (ideal zum Sport)

  Diese Kugeln habe ich für lange Laufstrecken entworfen. Mir ist es immer so gegangen das ich bei einem längerem Lauf die letzten Kilometer nur an etwas zu Essen gedacht hat, weil ich total unterzuckert war. Dies hatte häufig zur Folge das ich am Zielort mir irgendein Mist reingezogen habe, meistens raffinierte Kohlenhydrate in Form von Fast Food Gerichten. Danach war der positive Effekt vom Laufen nicht mehr so stark, da ich mit übelsten Verdauungsschwierigkeiten zu kämpfen hatte. Diese kleinen Kugeln kannst Du beim Laufen sehr gut mitnehmen, aber natürlich auch einfach so für unterwegs, zum Wandern, für die Stadt, Büro, Schule,ect…. Sie sind gut verträglich, sättigen langanhaltend, sind sehr proteinreich und schmecken zudem noch sehr lecker. Chia und Hanfsamen bestehen zu über 20% aus wertvollen Proteinen, Chiasamen ist zudem noch reich an Omega 3 Fettsäuren. Auch die Kokosnuss enthält sehr wertvolle Fettsäuren. Das Ganze mach die Kugeln zu richtigen Power Kugeln Zutaten: Eine große Hand voll Medjoul Datteln  1,5 EL Chiasamen  1 EL Lupinenmehl  1,5 EL geschroteten Hanfsamen 0,5 EL Maca  2 EL roher …

Fenchel- Apfelsalat mit Walnüssen

  Dieser sehr einfache und schnell zuzubereitende Salat gehört für mich zu den leckersten im Winter. Zutaten für 2 Personen: 1 Fenchelknolle 1 Apfel (Boskop) eine Hand voll Walnüsse etwas Rapsöl oder Sonnenblumenöl etwas Apfelessig Theoretisch kannst Du auch einen anderen Apfel nehmen, ich finde jedoch den säuerlichen Boskop sehr passend dazu. Eine andere Sorte wäre für mich zu süß! Fenchel und Boskop klein würfeln und in einer Schüssel mischen. Die gehackten Walnüsse untermischen und ein Dressing aus nativem Rapsöl und etwas Apfelessig drüber. Schon fertig! Geht schnell und gibt richtig viel Energie. Sättigt langanhaltend!) i